Andre Bracht holt bei WM Bronze
Über eine Bronze-Medaille freute sich Andre Bracht vom Modellflugverein Ikarus Harsewinkel bei der Weltmeisterschaft in der Schweiz – und zwar in der Jugendwertung.

 Es war Andre Brachts erste Teilnahme an einer Kunstflug- Weltmeisterschaft in der Klasse F3 A. Wie die „Glocke“ im Vorfeld berichtete, hatte sich Andre zum Ziel gesetzt, bis in Halbfinale zu fliegen. In der Senioren-Klasse gingen 101 Teilnehmer an den Start. Bracht belegte den 30. Platz und sicherte sich nach vier Vorläufen die Teilnahme am Halbfinale. Das Ikarus-Mitglied hatte aber Pech mit dem Wetter. Bei seinen Flügen setzten Regenschauer ein. Das Fliegen bei Regen hatte er nicht trainiert, anders als die Berufsmodellflieger aus den USA und Japan. Somit konnte er sich nicht weiter verbessern. Es blieb bei Rang 30. Bei der WM gab es aber auch eine Jugendwertung mit 17 Startern. Dabei holte Andre Bronze. In der Mannschaftswertung belegte das Deutsche Team einen guten sechsten Platz. Organisiert wurde die WM vom Schweizer Verband. Die Eröffnungsfeier verfolgten etwa 2500 Zuschauer auf dem Fluggelände in Dübendorf. Und auch die Flugschau war ein Besuchermagnet. Wo die WM in zwei Jahren stattfinden wird, steht noch in den Sternen. Fest steht: Die nächste Europa-Meisterschaft läuft vom 28. Juli bis 6. August 2016 in Deutschland auf dem Modellflugplatz in Untermünkheim. Für Andre Bracht stehen in den nächsten Wochen noch zwei Qualifikations-Wettbewerbe in Kaltenkirchen und Regensburg an. Dort wird die Zusammensetzung der neuen Nationalmannschaft für die EM ermittelt. Andre Bracht hofft, dass er wieder ins National-Team berufen wird. Immer mittwochs findet das Lehrer-Schülerfliegen beim Ikarus Harsewinkel statt. Dabei bringt auch Andre Bracht zusammen mit den Mitgliedern des Vereins Ikarus Anfängern das Modellfliegen näher.

SOCIAL BOOKMARKS