Auf dem Heimathof heißt es „Hossa“
Bild: Aundrup
Sarah Marquis und Dominik Klima haben für die Schlagerparade am Samstag alles im Griff.
Bild: Aundrup

„Einschunkeln werden wir uns mit dem Wirdumer Partyduo und mit dem Nena-Double Uschi Frei“, kündigt Dominik Klima von Noa-Entertainment im Vorfeld der vierten NRW-Schlagerparade an. Uschi Frei sieht aus wie Nena, singt wie Nena und hüpft über die Bühne wie der 80er-Jahre-Star. „Die gebürtige Herzebrockerin war das erste Nena-Double und ist jetzt auch zum besten gewählt worden“, weiß Dominik Klima zu berichten. Ihr Auftritt ist gegen 14 Uhr am Vielfalt geplant. Ab 16.30 Uhr geht es zu Fuß zum Heimathof.

25 Karten werden verlost

„Einlass ist ab 17 Uhr. Ab 18 Uhr beginnt das Programm mit der Band Kärnseife“, erzählt Dominik Klima, der auch darauf verweist, dass beim Schlager-Frühschoppen noch einmal 25 Karten verlost werden – pro Stunde fünf. Es folgen Auftritte vom Nena-Double, von Moderator Buddy („Ab in den Süden“), Annemarie Eilfeld („Seele unter Eis“), den „Landeiern“ („Bella Marie“, „Hütten-Samba“), Bata Illic („Michaela“), Ted Herold („Ich bin ein Mann“) und Geier Sturzflug („Bruttosozialprodukt“, „Besuchen Sie Europa“ und „Eins kann mir keiner“). Um das Wohl der Promis sorgt sich Künstlerbetreuerin Sarah Marquis. Bis Mitternacht geht das „Festival der Liebe“, kündigt Dominik Klima an. Er erwartet Schlagerfans aus den Niederlanden, aus Österreich und aus ganz Deutschland. „Ein Bus aus Dorsten hat sich bereits angekündigt – ebenso wie einer aus Holland. Der Vorverkauf in Harsewinkel läuft schleppend und außerhalb richtig gut“, so Klima. Im vergangenen Jahr zählte „Noa“ 2500 Besucher bei der Schlagerparade, 2009 insgesamt 4000 Schlagerfreunde.

SOCIAL BOOKMARKS