Büchereien öffnen wieder unter Auflagen
Bild: Steinecke
Nach neuem Lesestoff können die Besucher der Büchereien Harsewinkel ab kommender Woche wieder vor Ort stöbern.
Bild: Steinecke

Nach der zwischenzeitlichen Komplett-Schließung und den in den vergangenen drei Wochen angelaufenen Bestell- und Abholdiensten können die Leser in Harsewinkel ab Dienstag, 12. Mai, sowie in Marienfeld und Greffen ab Donnerstag, 14. Mai, die Büchereien wieder ohne vorherige Anmeldung zu den regulären Öffnungszeiten betreten.

Eingeschränkte Öffnungszeiten

Allerdings handelt es sich laut Mitteilung hierbei um einen kontrollierten Öffnungsvorgang. Die Besucher müssten sich vorerst auf eingeschränkte Öffnungszeiten und gewisse Hygienevorgaben einstellen. Eine Öffnung am Wochenende finde vorerst nicht statt.

Zusätzlich gilt eine Mundschutz- und Abstandspflicht. Darüber hinaus darf jeweils nur eine bestimmte Anzahl an Personen in die Büchereien eingelassen werden. Im Besonderen bitten die Bücherei-Leiterinnen um Verständnis dafür, wenn in den verschiedenen Räumlichkeiten in Harsewinkel, Marienfeld und Greffen wegen der unterschiedlichen Gegebenheiten leicht abweichende individuelle Hygienevorgaben zu berücksichtigen sind.

„Auf Anweisungen des Personals hören“

 „Den Anweisungen des jeweiligen Büchereipersonals sollte daher unbedingt Folge geleistet werden“, heißt es in der Mitteilung. Grundsätzlich appellieren aber alle drei Büchereien an ihre Leser, den Besuch im Sinne der staatlichen Maßgaben zur Verhinderung einer erneuten Ausbruchswelle des Coronavirus so kurz wie möglich zu gestalten. Daher werden auch vorerst keine Recherche- beziehungsweise Sitzplätze oder Getränke zur Verfügung gestellt.

Bücherei mit möglichst wenig Familienmitgliedern aufsuchen

Verbunden damit ist zudem die Bitte an Familien, die Büchereien nur mit möglichst wenigen Mitgliedern zu besuchen. Pflicht ist es hingegen an allen drei Standorten, sich vor dem Eintritt in die Bücherei schriftlich registrieren zu lassen. Trotz dieser Einschränkungen freuen sich die Teams aller drei Büchereien gleichermaßen, ihre Leser endlich wieder bei sich begrüßen zu dürfen.

Die Bestell- und Abholdienste werden im Übrigen weiter geführt, um großen Menschenansammlungen in und vor den Büchereien vorzubeugen.

SOCIAL BOOKMARKS