Bücherflohmarkt ist eine Fundgrube

 Auch der einjährige Max, der ebenfalls mit seiner Mutter das große Bücherangebot durchstöbert, wird schnell zum stolzen Bilderbuchbesitzer. Büchereileiterin Petra Haverkemper und ihre Mitarbeiterinnen haben fleißig alte Schätzchen aussortiert. „Gut 400 ältere Bücher liegen hier auf den Tischen. Sie sind in Kästen sortiert und freuen sich auf Leseratten. Einmal im Jahr schaffen wir Platz für Neues“, sagt Petra Haverkemper und zeigt auf das große Angebot von Kinderbüchern, Sachbüchern, Romanen, Krimis, Kinderkassetten und Hörbüchern, die allesamt auf Besitzer warten.

Drei Medien für einen Euro

 Noch bis Sonntag, 1. September, bietet das Team der Stadtbücherei zu den normalen Öffnungszeiten den Bücherflohmarkt an. Dann können die Besucher in der Fundgrube nach Schnäppchen suchen. Zum Preis von einem Euro gibt es drei Medien. Da nahm mancher Besucher gleich mehrere Bücher, Kassetten und CDs mit. „Vieles ist einfach nicht mehr aktuell – wie Reiseführer oder Kochbücher. Da gibt es laufend neue Trends, was bei Romanen nicht so schnell der Fall ist“, sagt die Büchereileiterin. Einige Exemplare seien einfach abgegriffen. Sie werden durch ein neues aktuelles Sortiment ersetzt.

SOCIAL BOOKMARKS