Bürger lassen sich nicht abzocken
Bild: Frerick
Gut 40 Anwohner und interessierte Bürger verfolgten am Sonntagmorgen in der Paulus-Klause die Diskussion über die Teestuben.
Bild: Frerick

 „Das ist illegal“, „Dem Ganzen müssen wir einen Riegel vorschieben“ oder „Wir fordern eine sofortige Schließung“ – das ist von vielen Seiten in der Paulus-Klause zu hören. Die Bürger und die CDU-Verantwortlichen nehmen an diesem Sonntag kein Blatt vor den Mund. Sie wollen ein deutliches Signal gegen die Teestube setzen, die als „Teilgastronomie ohne Alkoholausschank und mit Internetdienstleistungen“ angemeldet ist. Daher geht eine Unterschriftenliste herum, die noch am  Montag bei der Stadt- und der Kreisverwaltung vorgelegt werden soll.

„Wir wollen eine schnelle Entscheidung“

Und nicht nur das: Michael Bergholz vom Ordnungsamt drückt heute nochmals bei den Kollegen vom Kreis aufs Gaspedal, wie er sagt: „Wir wollen eine schnelle Entscheidung.“ Applaus von den Anliegern, die keine Teestube – auch nicht im eigenen Wohngebiet – wollen. Sie alle unterzeichnen den Antrag der CDU.

Was in dem Antrag steht und wie es weitergeht im Kampf gegen die Teestuben lesen Sie in der Montagsausgabe.

SOCIAL BOOKMARKS