Claas-Format ist der Renner im Internet
Bei den Dreharbeiten: Mit dem Format „Besser so. Ben!“ konnten Claas und die Münsteraner Agentur Kopfkunst millionenfach Facebook-Nutzer erreichen. Auch bei YouTube-Aufrufen ist „Besser so. Ben!“ der Renner. Dafür wurden Claas und Kopfkunst jetzt mit dem Effie-Award ausgezeichnet.

In einer Mitteilung heißt es: „Das in der Branche einzigartige YouTube-Format rund um einen fiktiven Claas-Werkstatt-Mitarbeiter begeistert technikaffine Landwirte und Lohnunternehmer für Traktoren von Claas. Einfallsreich und schlagfertig mache Ben in seinen inzwischen 18 Videos technische Vorteile von Claas-Maschinen erlebbar.

Auf Augenhöhe mit dem Publikum

 „Die Identifikation mit YouTubern ist sehr hoch, wenn die Figur glaubwürdig ist“, erklären Simon Hattrup und Rüdiger Ontrup, Creative-Directors bei Kopfkunst das Potenzial der Figur Ben. Ben sei auf Augenhöhe mit seinem Publikum. Er komme nicht als Werbefigur rüber. „Besser so. Ben“ steht für die Effie-Jury in einer Reihe mit Kampagnen wie „Für mehr O in deinem Leben“ oder „The Small Escape“ (BMW). 

Nationaler Oscar der Werbe- und Kommunikationsbranche

Der „Effie Germany“ wird vom Gesamtverband der Kommunikationsagenturen an die besten Kampagnen und Kommunikationsmaßnahmen Deutschlands vergeben und gilt als nationaler Oscar der Werbe- und Kommunikationsbranche. Mit dem Ansatz, nur nachweislich erfolgreiche Marketingkommunikation auszuzeichnen, nimmt der Effie eine Sonderstellung unter den Marketing-Awards ein. 

Jährlich werden rund 100 Kampagnen eingereicht

Jährlich werden rund 100 Kampagnen eingereicht und von einer Fachjury in zehn Kategorien auf Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit hin untersucht.

SOCIAL BOOKMARKS