Claas-Nachwuchs siegt auf Bundesebene
So sehen Sieger aus: Die Claas-Auszubildenden haben beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen in Amberg (Bayern) gewonnen.

Die Gewinnübergabe fand jetzt in Amberg (Bayern) statt. Unternehmensstandorte rund um den Erdball, internationale Kundenkontakte oder mehrsprachige Telefonkonferenzen: In der modernen Arbeitswelt gehören Fremdsprachen zum Tagesgeschäft. 135 Auszubildenden-Teams aus ganz Deutschland waren Anfang des Jahres mit selbst produzierten, fremdsprachigen Medienbeiträgen an den Start gegangen. Die besten von ihnen wurden an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden ausgezeichnet. Die Harsewinkeler erhielten für ihre herausragende Leistung ein Preisgeld in Höhe von 1000 Euro. in dem Sieger-Beitrag geht es auf Englisch, Französisch und Spanisch um ein Mädchen, das auf seiner Reise um die Welt erkennt, was es im Leben erreichen möchte. Weitere mit 900 Euro dotierte Preise gingen an die drei Teams des Georg-Simon-Ohm-Berufskollegs (Köln) sowie an die Gruppen der Firma MTU Friedrichshafen und des Staatlichen Berufsschulzentrums Kyffhäuserkreis (Sondershausen, Thüringen).

Joachim Gauck ist Schirmherr

Bei der zweiten Runde des Wettbewerbs, dem Azubi-Turnier, mussten die Preisträger ihre sprachlichen und kreativen Fähigkeiten erneut unter Beweis stellen – und zwar in neu zusammengewürfelten Teams. Gemeinsam wurden fremdsprachige Theaterstücke, Sketche und Musicals erarbeitet. Alles dreht sich dabei ums Thema Berufswelt. Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen ist einer der traditionsreichsten Nachwuchswettbewerbe in Deutschland. Schon seit 1979 fördert er junge Menschen, die Spaß an fremden Sprachen und Kulturen haben. Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen ist ein Angebot vom Zentrum für Begabungsförderung in Deutschland, kurz Bildung und Begabung. Mit Informationsangeboten, Fachtagungen und Förderung unterstützt Bildung und Begabung Talente in der ganzen Bundesrepublik. Förderer sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung, der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und die Kultusministerkonferenz. Schirmherr ist Bundespräsident Joachim Gauck.

SOCIAL BOOKMARKS