Dieter Berheide schießt sich zum Kaiser
Bild: Darhoven
Oberst Dieter Berheide ist neuer Kaiser des BSV. Er wurde auf den Schultern von Tönne Berheide (links) und Burkhard Vogelpohl (rechts) auf dem Heimathof gefeiert.
Bild: Darhoven

Damit tritt der 54-Jährige die Nachfolge des bis dahin amtierenden Kaisers Theo Hülsmann an. Erstmals in der BSV-Historie folgt ein Kaiser auf den nächsten. Ein außergewöhnliches Vogelschießen war es auch deshalb, weil sich Dieter Berheide mit seiner Frau Martina Berheide (54) ein spannendes Familienduell an der Vogelstange lieferte. „Auch das haben wir bis dato noch nie gehabt“, sagte BSV-Präsident Günter Austermann, der bei Kaiserwetter übers ganze Gesicht strahlte. Am Ende kam der entscheidende Treffer aber von Dieter Berheide, der seine Martina mit einem dicken Kuss für die entgangene Würde entschädigte. Dabei hätte nicht nur Martina Berheide, die Gründerin der vor fünf Jahren initiierten „60er“-Gruppe ist, den Königstitel sehnlichst gewünscht. Auch die „60er“-Frauen hätten ihr den Titel der Schützenkönigin von Herzen gegönnt. Doch das schießsportliche Glück war auf der Seite ihres Mannes, der als selbstständiger Dachdeckermeister in Harsewinkel und CDU-Ratsherr bekannt ist. Durch das Regierungsjahr begleitet wird der neunte Kaiser der BSV-Geschichte, der bereits 2008/2009 Schützenkönig war, von seiner Ehefrau, mit der der Kaiser zwei Kinder hat.

Alles weitere zum BSV-Schützenfest lesen Sie in der Dienstagsausgabe der „Glocke“.

SOCIAL BOOKMARKS