Dirndl und Musi locken zum Oktoberfest
Bild: Borgelt
Laden zum Oktoberfest auf die Harsewinkler Wies’n: Frank Johannsmann (v. l.) und Werner Herbrink.
Bild: Borgelt

Von Freitag bis Sonntag, 14. bis 16. Oktober, kommen Traditionskapellen und Oktoberfestbier aus der Spaten-Brauerei mit leistungsfähigen Zapfanlagen aus der bayrischen Hauptstadt auf die Kraggenstoffer Wiesn am Jägerhof, Im Witten Sand. Die Veranstalter Werner Herbrink (Zeltverleiher) und Gastwirt Frank Johannsmann, die vor neun Jahren zu diesem Zweck eigens eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts gründeten, zählten im vergangenen Jahr zwischen 4000 und 5000 Besucher – 80 Prozent in zünftigen Trachten.

Klar, werden auch die Maß im Dirndl und in der Krachledernen serviert, genau wie Haxen, Weißwurst, Leberkäs’ und Brezeln. Wiesn-Lieferant ist wie in den Vorjahren die Metzgerei Wellmann. In diesem Jahr beginnt das Oktoberfest am Freitagabend mit einer „Musistadl-Nacht“ und Interpreten der modernen Volksmusik-Szene. Dabei sind Saso Avsenik und seine original Oberkrainer. Der Enkel des Begründers der Oberkrainer Musik und die sechs Vollblutmusiker touren zu dem Zeitpunkt durch Deutschland. Alex Pezzel will mit musikalischem Talent sowie mit Lebensfreude und die Geiwaidlerin mit ihrem „Sommerjodler“ überzeugen. Dazu sorgen die Brugger Buam und die Tonihof-Buam für eine bunte musikalische Mischung. Norbert Uphus führt durch das Programm.

Samstag geht die Party in bewährter Form mit dem Oktoberfest weiter. Die „Haus- und Hofkapelle“ Sepp und die Steigerwälder Knutschbär’n sind wieder ein Garant für beste Stimmung. Einlass zu beiden Abendprogrammen ist 19 Uhr. Indes bauen die Veranstalter ein Festzelt und mehrere Pagoden auf insgesamt 2000 Quadratmeter Fläche auf. Karten gibt es im Vorverkauf bei Lederwaren Terlutter, in der Gaststätte Jägerhof und im Internet unter www.oktoberfest-hsw.de.

Die Kapazität der Festzelte ist begrenzt, Karten für den Samstagabend in der Regel früh verkauft. Sonntag ist Familientag bei freiem Eintritt. Um 11 Uhr gibt es einen Frühschoppen mit Alex Pezzei und der Band „Alpin Sound NRW“ im beheizten Festzelt, nachmittags locken Torten aus den Küchen der Harsewinkler Landfrauen und Spiele für Groß und Klein. Der Erlös aus der Sonntagsveranstaltung geht an eine caritative Einrichtung.

SOCIAL BOOKMARKS