Eine sehr stürmische Weibersause
Bild: Aundrup
Stimmten mit ein beim von der Bürgermeisterin geträllerten Lied „Über den Wolken“: (v. l.) Adjutantin Laura Gänsicke, Prinzessin Theresa Luttermann und Adjutantin Sarah Lange (Rote Funken) sowie KVSL-Prinzessin Stephanie Vorjohann.
Bild: Aundrup

: Die Prinzessin der Roten Funken, Theresa Luttermann, stürmte mit ihren Adjutantinnen Laura Gänsicke und Sarah Lange, mit dem Prinzenpaar des Karnevalsvereins St. Lucia, Stephanie und Thorsten Vorjohann, sowie mit dem Kinderprinzenpaar der Roten Funken, Sarah Westmattelmann und Malte Hagenbrink, im Nullkommanichts das Harsewinkeler Rathaus. Der Schlüssel von Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide war nach dem Wurf-, Renn- und Trinkspiel Flunkyball schnell ergattert, so dass die Jecken das Regiment im Rathaus übernehmen und eine Polonaise nach der anderen starten konnten. Gerade erst abgehoben, kam die Rathaus-Airline auch schnell wieder herunter. Allerdings nicht, bevor die Bürgermeisterin zuvor noch das Lied „Über den Wolken“ geträllert hatte. Und an dieser Stelle sei verraten: Sie traf nicht wirklich jeden Ton, sang dafür aber umso beherzter und lauter. Die rot- und blaublütigen Prinzessinnen und Adjutantinnen schienen froh zu sein, als nach der dritten Strophe dann doch Schluss war. Sie hielten sich jedoch tapfer und stimmten ebenfalls wacker mit ein. Im Rathausflur – der große Sitzungssaal ist seit der Renovierung für die Narren tabu – wurden zu den Karnevalsliedern des Greffener Spielmannszugs In Treue Fest etliche Schunkelrunden eingelegt, um dann im Rathauszelt weiterzufeiern. Allerdings war das Vergnügen dort nur von sehr kurzer Dauer. Denn Tief Thomas (wer sonst?) machte den Ladys einen Strich durch die Rechnung. Gegen 18.15 Uhr wurde das Zelt auf dem Rathausplatz wegen der Unwetterwarnung geräumt. Vom Sturm, vom Regen und von Thomas ließen sich die Frauen aber nicht vom Feiern abhalten. Sie schunkelten woanders weiter – eine stürmische Weibersause eben.

SOCIAL BOOKMARKS