Fünfmal gibt es die „Goldene Schwinge“
Bild: Darhoven
„Goldene Schwingen“ für die besten Züchter: (v. l.) Sabine Amsbeck-Dopheide mit Enkelin Helene, Georg Fels, der Vereinsvorsitzende Klaus Kötter, Dieter Birwe, Friedhelm Engbert und Herbert Kretschmer.
Bild: Darhoven

Rund 200 Vögel von 20 Züchtern waren zuvor Preisrichtern zur Bewertung vorgestellt worden. Fünfmal übergab die Bürgermeisterin anschließend eine „Goldene Schwinge“ für das beste Einzeltier in jeder Kategorie. Über die Ehrung freute sich Stieglitz-Züchter Herbert Kretschmer. Er wurde außerdem für die beste Gesamtleistung in der Sparte „Bester europäischer Vogel“ geehrt. Für die beste Gesamtleistung werden alle ausgestellten Tiere eines Züchters bewertet. 

Bei den Kanarienvögeln siegte Dieter Birwe: Aus seiner Voliere kam der beste der Schau, ein Yorkshire-Kanarienvogel. Birwe wurde darüber hinaus für die beste Gesamtleistung ausgezeichnet. Friedhelm Engbert wurde der zweite Platz bei den Kanarienvögeln zuteil. Frederik von Roje belegte den dritten.

Den besten Exoten der Schau präsentierte nach Ansicht der Experten Friedhelm Engbert mit einer Zeresamadine. Albert Hülsmann und Herbert Schmitz belegten die nachfolgenden Plätze. Für die beste Gesamtleistung wurde Georg Fels geehrt.

Der beste Großsittich war ein Bauersringsittich aus der Zucht von Georg Fels, der wiederum die beste Gesamtleistung stellte. Christian Richter und Dino Kordein belegten den zweiten und dritten Platz mit ihren Tieren.

Seine Erfolge als Wellensittich-Züchter setzte Florian Kordein (14) fort. Auch diesmal stellte der Jugendliche, der seit sieben Jahren erfolgreich züchtet, den besten Wellensittich der Schau. Und die Preisrichter sprachen ihm zudem die beste Gesamtleistung zu. Den zweiten Platz belegte Sebastian Bernitt, Thomas Darga errang den dritten Platz.

SOCIAL BOOKMARKS