Für Jubilarinnen gibt es rote Rosen
Bild: Poetter
Eine rote Rose gab es für alle Jubilarinnen, die der Greffener Frauengemeinschaft bereits seit 50 beziehungsweise 25 Jahren die Treue halten. Ihnen galt der besondere Dank des Vorstands der Frauengemeinschaft.
Bild: Poetter

 Dass weniger Frauen als erwartet ins Pfarrheim gekommen waren, sah Sprecherin Roswitha Dingwerth locker: „Der neue Termin muss sich eben erst einmal einspielen.“ Den anwesenden Frauen gefiel der Vormittagstermin im Übrigen sehr gut. Und die Regularien waren schnell abgehakt. In ihrem Rückblick ließ die Sprecherin noch einmal die wichtigsten Aktivitäten und Ereignisse der vergangenen zwei Jahre Revue passieren: Die unterhaltsame Radtour nach Oberwerries, die Dämmerschoppen und interessanten Vorträge sowie die durchweg gut besuchten, von Erika Budde vorbereiteten monatlichen Gemeinschaftsmessen. Auch das Pfarrfest sei gut gelaufen, erklärte Dingwerth. Kurz: Eine engagierte Gemeinschaft, die wichtige Aufgaben in Familie, Berufswelt, Gesellschaft und Staat übernimmt.

„Trödel von Frau zu Frau“

In Planung ist auch einiges – zum Beispiel die Aktion „Trödel von Frau zu Frau“, die am 26. Oktober ab 17 Uhr das Pfarrheim St. Johannes zu einem attraktiven Basar machen soll. Frauen können Kleidung und Accessoires anbieten, aber auch selbst das eine oder andere Schnäppchen machen. Auf der Tagesordnung stand auch die Wahl eines neuen Leitungsteams. Ausgeschieden sind Regina Kalthoff und Roswitha Dingwerth, die beide acht Jahre dabei waren. Auch Hille Uphaus stand nach zwölfjähriger Mitarbeit nicht mehr zur Verfügung. Ins zehnköpfigen Team wiedergewählt wurden Annette Schröder, Angelika Krieft, Klara Heitmann, Kerstin Weber, Wilma Brügge und Margret Brüsse. Erstmals dabei sind Renate Schickhoff, Bernhardine Lüffe, Ella Albert und Heike Düppmeier. Alle Mitglieder sind für vier Jahre gewählt worden. Die jeweiligen Aufgaben werden bei der nächsten Teamsitzung verteilt.

Seit 50 Jahren in der KFD

Im Mittelpunkt der Versammlung stand ferner die Ehrung der Jubilarinnen, die vor 25 respektive 50 Jahren in die KFD eingetreten sind. Ihnen galt der besondere Dank des Vorstands der Frauengemeinschaft. Für 25-jährige Mitgliedschaft bei der KFD St. Johannes wurden Gisela Schwericke, Annemarie Krieft, Anna Brinkrolf, Barbara Lückemeyer, Gabi Neumann, Maria Ringemann, Adelheid Majcherek, Ingrid Landgraf und Annegret Offer geehrt. Bereits seit 50 Jahre halten der Greffener KFD die Treue: Anni Austermann, Maria Engbert, Inge Pohlschmidt, Monika Kramme, Cäcilia Rolf, Theresia Scholz, Hedwig Ostlinning, Anni Grothues, Hedwig Linnemann, Maria Grünebaum, Waltraud Hanfgarn und Klara Turwitt. Als kleine Anerkennung gab es für die Jubilarinnen rote Rosen.

SOCIAL BOOKMARKS