Gesamtschule zeigt viele Gesichter
Bild: Darhoven
Pappmaché-Figuren haben die Siebtklässlerinnen Lena Rempel (13, links) und Laura Löwen (13) gefertigt.
Bild: Darhoven

Und zwar aus den Profilklassen, Projekten, Arbeitsgemeinschaften und Lerngruppen. Mehr als 360 Schüler aus den fünften bis neunten Klassen haben den Abend durch unterschiedliche Darbietungen aus den Bereichen Naturwissenschaft, Deutsch, Mathematik, Technik, Sport, Tanz, Musik, Kunst, Fremdsprachen und Textiles Gestalten bereichert. Außer den Kindern und Jugendlichen waren rund 500 Eltern, Freunde und Lehrer bei der Veranstaltung dabei. Einer der Schwerpunkte war die Vorstellung von Unterrichtsergebnissen. Im zweiten Teil des Abends gab es ein umfangreiches Rahmenprogramm mit lockerer Unterhaltung. Außer einer Dia-Show zur England-Fahrt fanden die Besucher der Ausstellung auch ausgefallene Pappmaché-Figuren der Arbeitsgemeinschaft Kreatives Gestalten vor. Der Film „Merkwürdige Geschichte“ wurde ebenfalls präsentiert – als Ergebnis einer Teilnahme am Projekt GT-Clips vom Kreismedienzentrum. Plakate – von Arminia Bielefeld bis Rammstein – hatten die 13 Schüler des Expertenlabors erstellt. Viele Gäste blieben davor stehen, um sich zu informieren.

„Plastikpiraten – das Meer beginnt hier“

 Dem Thema „Plastikpiraten – das Meer beginnt hier“ hatten sich die 24 Schüler des Wahlpflichtfachs Naturwissenschaften aus dem sechsten Jahrgang auseinandergesetzt. Außerdem wurden die kreativen Arbeiten aus der Textil-Arbeitsgemeinschaft des neunten Jahrgangs ausgestellt. Hingucker waren die Architekturmodelle des Wahlpflichtfachs „Engineering und Economics“, bei dem sich 15 Schüler des Jahrgangs neun mit dem Thema Bauen und Wohnen beschäftigt hatten. „Irre Typen“ und „Frauenköpfe nach Picasso“ entstanden im Kunstunterricht unterschiedlicher Jahrgänge und Lerngruppen. Zudem stellten Schüler aus den siebten und achten Klassen im Deutschunterricht vertonte Balladen vor. Um auch die Vielseitigkeit der Schule in Aktion unter Beweis zu stellen, hatten die Schüler mit ihren Lehrkräften ein Bühnenprogramm einstudiert. Mitreißend waren die Tanzeinlagen der Hip-Hop-AG (Klasse 7), der Auftritt der „Senior Band“ (Jahrgängen 7, 8 und 9) sowie die Tanzvorführung der Profilklasse „Sport“ (Klasse 6 c) – eine Choreografie mit turnerischen und tänzerischen Elementen. Viel Beifall gab es auch für drei Konzertstücke der Profilklassen Musik mit 24 Schülern aus der Klasse 5 e und 22 Schülern aus der Klasse 6f sowie eine Body-Percussion „Gewitter“, bei der 50 Schüler des Wahlpflichtfaches „Darstellen und Gestalten“ aus der Klasse 8 den Verlauf eines Gewitters darstellten.

SOCIAL BOOKMARKS