Greffener CDU stellt Weichen für Wahl
Bild: Poetter
Gut aufgestellt: (v. l.) Rainer Kuhlmann, Ralph Brinkhaus, Patrick Recker, Andreas Gerhard, Marius Langer und Jonas Linnemann.
Bild: Poetter

Schriftführer bleibt Jonas Linnemann. Auch die zehn Beisitzer wurden bei der Mitgliederversammlung im Hotel Zur Brücke  mit breiter Mehrheit gewählt. Außer Peter Krieft, der neu in diesem Gremium ist, sind das Günter Bruns, Heike Düpmeier, Robert Hagenbrink, Rainer Kuhlmann, Georg Lüffe-Baak, Stefan Meier zu Greffen, Mirco Pickhinke, Martin Thünker und Manfred Wöstmann.

Krieft trat die Nachfolge von Peter Thüte an, der für seinen jahrzehntelangen Einsatz einen Blumenstrauß überreicht bekam. Thüte war auch viele Jahre als Vorsitzender der Ortsunion aktiv.

Zwei Kandidaten nominiert

Im Vorfeld der Kommunalwahl am 13. September 2020 galt es auch, die Kandidaten für Greffen zu nominieren. „Die Wahl wird uns in den nächsten Monaten inhaltlich und zeitlich beschäftigen“, so Patrick Recker. Er freute sich, dass mit Rainer Kuhlmann und Günter Bruns zwei bewährte Ratsmitglieder weitermachen und wieder kandidieren wollen. Offiziell gewählt werden die zwei Greffener Kandidaten für die Kommunalwahl jedoch erst im März 2020 im Rahmen eines ordentlichen Wahlparteitags des CDU-Stadtverbands Harsewinkel.

Ralph Brinkhaus nimmt zu aktuellen Themen Stellung

Zuvor hatte der Vorsitzende mit der Ortsvorsteherin Annette Niemeyer und dem Vorsitzenden der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Ralph Brinkhaus, zwei bekannte Gäste begrüßt. Der Fraktionsvorsitzende nutzte die Zeit zwischen den Wahlgängen zu einem Bericht über aktuelle Themen und stand im Anschluss an den offiziellen Teil auch für Fragen zur Verfügung.

„Wir haben eine tolle Mannschaft“

Dass es im CDU-Ortsverband Greffen rund läuft, machte Recker in seinem Rückblick 2019 deutlich. Es habe politische, informative und gesellige Treffen gegeben, so der Vorsitzende des 85 Mitglieder starken Ortsverbands: „Wir haben eine tolle Mannschaft.“

SOCIAL BOOKMARKS