Grüne fordern eine Buslinie nach Halle

Wenn es nach ihnen geht, sollten beim Fahrplan insbesondere die Anbindungen an den Zug Haller Willem und ans Berufskolleg Halle berücksichtigt werden. Zur Begründung der Grünen: Schon bei einer durchschnittlichen Auslastung verursache ein Bus pro Kilometer und Person nur ein Viertel des Kohlendioxid-Ausstoßes eines Autos. „Weil der öffentliche Personennahverkehr in ländlichen Regionen wie Harsewinkel für viele Menschen die einzige erschwingliche Alternative zum Auto darstellt, ist es daher umwelt- und sozialpolitisch wünschenswert, die Nutzung des ÖPNV durch ein gutes Angebot zu ermöglichen und zu fördern“, so die Grünen. Während die Linie 71, die Harsewinkel an Versmold und Gütersloh anbindet, mittlerweile sehr gut ausgelastet sei, seit einiger Zeit auch ein Bus den Anschluss an den Bahnhof in Clarholz ermögliche und Warendorf zumindest zu Schulzeiten angefahren werde, sei das für Halle bisher nicht der Fall. Eine Buslinie nach Halle würde die Anbindung an den Haller Willem und somit die Anbindung Richtung Osnabrück deutlich aufwerten, sagen die Harsewinkeler Grünen in ihrem jüngsten Antrag.

SOCIAL BOOKMARKS