Harsewinkel: Mit Atzen geht die Post ab
Bild: Darhoven
Vollgas gaben Die Atzen im Harsewinkeler Rathauszelt. Vor allem das junge Narrenvolk war begeistert und grölte zu Hits wie „Das geht ab“ oder „Disco Pogo“ lautstark mit.
Bild: Darhoven

 Die Stimmung war bestens. Während des 35 Minuten langen Auftritts der Berliner herrschte Vollgas-Stimmung im Zelt, das – mit Ausnahme der Sicherheitskräfte und Einsatzkräfte der Polizei – überwiegend von unter 25-Jährigen bevölkert war. Atzen-Musik – das ist eine Garantie für ausgelassene Stimmung und jede Menge Party. Zu den wummernden Songs des gut gelaunten Spaß-Duos („Anna Nass“ oder „Das geht ab“) tanzten die Jecken ab. Zur Belohnung gab es von den Atzen kiloweise Konfetti, das in Eimern über dem Partyvolk entleert wurde. Auch gab es jede Menge Komplimente der Musiker: „Ihr seid feierwütig“ oder „In Harsewinkel gibt’s die schönsten Frauen“. Darauf folgte ein lautstarkes Kreischkonzert. Das Berliner Wort „Atze“ beschreibt einen treuen Kumpel oder auch einen großen Bruder. In Harsewinkel ernannte das Partyduo während der Halbzeit seines Auftritts die Besucher kurzerhand zu Atzen und Atzinnen. So schnell geht bei der Generation Facebook Freundschaft. Bei den textlich einfach gehaltenen, dafür aber schwer basslastigen Mitgrölsongs wie „Disco-Pogo“ oder „Strobo-Pop“ geriet die Menge schließlich völlig in Ekstase. Zwischendurch forderten die Berliner, die mit ihrem Kumpel DJ Reckless auf der Bühne standen, ihre Fans auf, gemeinsam zu springen, das Wort „Atzen“ zu buchstabieren und die Hände in die Höhe zu strecken. Zum Abschluss gab es das Lied „Looki Looki“ – und beste Stimmung oben drauf. So wurden die Berliner auch mit lautstarkem Applaus und Gejohle von der Bühne verabschiedet. Danach ging es für die Atzen gleich weiter nach Rheda-Wiedenbrück, wo das Duo vom Harsewinkeler Eventveranstalter Noa-Entertainment ebenfalls gebucht war. Gegen Mitternacht war es für einen Auftritt in Bottrop gebucht. Jecker Stress, den die feierwütigen Narren den Musikern aus der Hauptstadt aber nicht anmerkten.

SOCIAL BOOKMARKS