Harsewinkel: Zigarettenautomat gesprengt
Bild: Aundrup
Der Zigarettenautomat an der Von-Vincke-Straße ist am Freitag gegen 22.30 Uhr gesprengt worden.
Bild: Aundrup

Anlieger informierten sofort die Polizei. Die Beamten aus Versmold waren kurze Zeit später vor Ort. Und auch die Kriminalpolizei machte sich auf den Weg nach Harsewinkel.

Front wurde auf die andere Straßenseite geschleudert

Im Gespräch mit der „Glocke“ schilderte am Sonntag einer der Polizisten das Bild, das sich ihm bot: Die Front des Automaten wurde acht bis zehn Meter weit mit voller Wucht auf die andere Straßenseite geschleudert.

Vermutlich ein selbst manipulierter Polen-Böller

„Deshalb vermuten wir, dass die Täter einen selbst manipulierten Polen-Böller für die Sprengung genutzt haben“, so der Polizist. Auch ein parkendes Auto wurde von einem herumfliegenden Metallteil beschädigt.

Kriminelle lassen Zigaretten und Geld zurück

Und was war mit den Zigaretten? Die Ware und das Geld aus dem Automaten ließen die Kriminellen zurück. Alles lag beim Eintreffen der Ermittler auf dem Bürgersteig und der Straße verteilt.

Zeugen gesucht

Den entstandenen Schaden beziffert die Polizei auf etwas mehr als 3000 Euro. Zeugen der Automaten-Sprengung sollten sich bei den Beamten in Gütersloh melden: Telefon 05241/8690.

SOCIAL BOOKMARKS