Harsewinkelerin (19) im Bus  belästigt

 Im Bus befanden sich zu diesem Zeitpunkt mehrere Fahrgäste, darunter auch zwei Männer, die jetzt von den Beamten gesucht werden. Wie die Ermittler mitteilte, begannen die Männer während der Fahrt damit, zunächst eine ältere Frau in massiver Form sexuell zu beleidigen. Als die 19-Jährige der Frau zu Hilfe kam und die Männer aufforderte, die Belästigung zu unterlassen, richteten sich die weiteren sexuellen Beleidigungen und Aggressionen der Männer gegen die Harsewinkelerin. Außer verbalen Äußerungen spukten die beiden Männer der Frau auch noch direkt ins Gesicht, heißt es im Polizeibericht.

Busfahrerin alarmiert die Polizei

Eine weiteres junges Mädchen und die ältere Frau griffen nach Angaben der Beamten erneut ein und informierten die Busfahrerin. Diese rief bei der Polizei an und verwies die beiden Männer an der Haltestelle „Kleine“ in Marienfeld aus dem Bus. Sie entfernten sich zu Fuß von der Haltestelle. In welche Richtung? Das weiß die Polizei noch nicht. Die Täter werden von den Zeugen wie folgt beschrieben: Der eine Mann  soll etwa 28 Jahre alt und größer als 1,85 Meter sein. Er hat eine muskulöse Figur, einen dunklen Teint, dunkelblonde bis hellbraune, leicht gelockte kurze Haare und einen Drei-Tage-Bart. Die Bekleidung war unauffällig. Der Mann sprach Deutsch mit Akzent sowie laut Augenzeugen zwischendurch auch in türkischer Sprache. Zum zweiten Mann wurden laut Polizeibericht folgende Angaben gemacht: ebenfalls etwa 28 Jahre alt und größer als 1,85 Meter, noch muskulöser als der erste Täter, dunkler Teint, schwarze, sehr kurz rasierte Haare mit hohem Stirnansatz. Der Mann trug am linken Unterarm einen blauen Gipsverband und einen auffälligen gelben Pullover. Er sprach ebenfalls Deutsch und Türkisch. Die Polizei sucht dringend weitere Zeugen. Hinweise nehmen die Ermittler in Gütersloh unter Telefon 05241/8690 entgegen.

SOCIAL BOOKMARKS