Helmut Claas für Erfinderpreis nominiert
Bild: Evers

Innovativer Unternehmer: Helmut Claas ist einer von 16 Nominierten für die renommierte Dieselmedaille. Der 87-Jährige war Ende Oktober bei einem Autounfall schwer verletzt worden. Claas geht es nach Angaben eines Sprechers deutlich besser.

Bild: Evers

Die Dieselmedaille wird nach Angaben des Kuratoriums im Deutschen Institut für Erfindungswesen an „herausragende Persönlichkeiten verliehen, die sich mit Innovationen und persönlichem Einsatz um das Land verdient gemacht und unternehmerische Spitzenleistungen gezeigt haben“.

Die Auszeichnung wurde auf Initiative von Eugen Diesel, dem Sohn Rudolf Diesels im Jahr 1953 ins Leben gerufen und ist damit Deutschlands ältester Innovationspreis. Die Dieselmedaille wird vom gemeinnützigen Deutschen Institut für Erfindungswesen verliehen.  Berühmte Preisträger sind unter anderem Wernher von Braun, Gottlob Bauknecht, Arthur Fischer, die Nobelpreisträger Herrmann Staudinger, Ernst Ruska und Manfred Eigen, sowie die SAP-Gründer Dietmar Hopp, Hasso Plattner und Klaus E. Tschira.

Helmut Claas war Ende Oktober bei einem Autounfall schwer verletzt worden. Claas geht es nach Angaben eines Sprechers deutlich besser.

SOCIAL BOOKMARKS