Jeckes Feuerwerk  mit KVG Heckerheide
Bild: Darhoven
Bester Stimmung zeigten sich die bunt kostümierten Besucher bei der 57. Narrensitzung der Karnevalsgesellschaft Heckerheide.
Bild: Darhoven

Als erfahrene Gastgeberin verstand es die KVG bestens – auch mit Hilfe lokaler Akteure auf der Bühne – über Stunden ausgelassene Atmosphäre zu erzeugen. Dafür gab es jede Menge Anerkennung.

Unter der Leitung von KVG-Präsident Christian Fechtelkord und seinem Elferrat, Besucherdelegationen der Roten Funken aus Harsewinkel und vom Karnevalsverein St. Lucia (KVSL) Harsewinkel war die Karnevalssitzung nicht nur von viel Humor bestimmt. Auch Tanz, Musik, Büttenreden und viele lautstarken „Heckerheide „Hei-Di“-Rufe prägten den Abend. Bunt geschminkt und fantasievoll verkleidet ging es aber nicht nur im Publikum zu.

Eigengewächse auf der Bühne

 Auch die Aktiven auf der Bühne – überwiegend Marienfelder Eigengewächse sowie befreundete Mitgestalter – feierten mit den Besuchern eine lustige Jecken-Nacht. Eröffnet wurde das Programm durch eine kurze Begrüßung von Präsident Christian Fechtelkord und dem amtierenden Prinzenpaar Ludwig und Hilde Bisping. Im Anschluss sorgten die jungen Tänzerinnen der Tanzschule „Dance Air“ mit ihrer temperamentvollen Darbietung für die erste Zugabe-Forderung des Abends. Geschichten und Witze bescherte Martin Grothusmann als Feuerwehrmann Kresse. Zwar etwas holprig, aber durchaus mit Potenzial hatte er die Lache auf seiner Seite. Partystimmung brachten die „Singers von der Heckerheide“: Ludwig und Sandra Deitermann, Inge Fechtelkord, Brigitte Großer, Susanne Hanfgarn, Matthias Israel, Roswitha Pollmeyer, Axel Streng und Marion Thüte begeisterten mit ihrer Playback-Show.

Becks-Street-Boys dabei

Ebenfalls mit lautstarkem Beifall belohnte das Publikum die von Marc Grundmann trainierten Marienfelder KVG-Tanzmädels sowie das Männerballett des befreundeten Karnevalsvereins St. Lucia mit ihrer „Becks-Street-Boys“-Choreografie. Bei beiden Auftritten kreischten, johlten und klatschen die Besucher, was das Zeug hielt. Zur Belohnung gab es dreifach donnernde Heckerheide „Hei-Di“-Rufe. Zugaben wurden eingefordert. Sehr gut angekommen ist auch der Auftritt des Marienfelder Spielmannzugs unter der Leitung von Daniel Austermann und der „Home Brass Band“, die mit ihren Gassenhauern Schwung in die Reihen brachten.

Deitermanns erstmals in der Bütt

 Gut vorbereitet zeigten sich Ludwig und Sandra Deitermann bei ihrer Premiere in der Bütt: Als „Heute“-Moderatoren Claus Kleber und Gundula Gause präsentierten sie Neuigkeiten und alternative Fakten. Ob Robert Geißen als AfD-Kanzlerkandidat, Ulli Hoeneß als Finanzminister, Lothar Matthäus als Minister für das Ressort Frauen und Familie sowie Clemens Tönnies als Minister für Arbeit und Unsoziales – sie hatten die Lacher auf ihrer Seite.

Mehr lesen Sie in der Glocke-Ausgabe vom 20. Februar.  

SOCIAL BOOKMARKS