Kinder balancieren Eier und klettern
Am Ende gab es für die jungen Teilnehmer des St.-Paulus-Kindergartens mit Urkunden belohnt, die ihnen von Dennis Reimer, Nicole Wulkopf und Claudia Stanjek von der TSG überreicht wurden.

Sie sprangen von Eisscholle zu Eisscholle, balancierten Eier auf Löffeln durch die Turnhalle, rannten in Zweiergruppen mit einem Ballon, gaben Luftballons mit den Füßen von einem zum anderen, konzentrierten sich beim Erraten von Obst und Gemüse mit verbundenen Augen und es sich dann natürlich auch schmecken ließen. Das alte Spiel „Alle Vögel fliegen hoch“ erforderte genaues Zuhören, wie die Kita mitteilte. Die Musikschlange und der Stopptanz brachten noch einmal Krach und Spaß in die Halle. Am Ende des Vormittags wurden die Kinder von Dennis Reimer, Nicole Wulkopf und Claudia Stanjek mit Urkunden belohnt.

Begeisterung für Bewegung, Spiel und Sport

Das Kinderbewegungsabzeichen wurde von der Sportjugend Nordrhein-Westfalen zusammen mit den Jugenden der Stadt- und Kreissportbünde sowie den Fachverbänden entwickelt. Drei- bis Sechsjährige sollen kindgemäß an sportliche Bewegungsabläufe herangeführt werden. Die Freude und das Erleben von persönlichen Erfolgen stehen im Vordergrund. Die Idee dabei ist, den Nachwuchs schon früh für Bewegung, Spiel und Sport zu begeistern und ihm die Möglichkeit zu geben, Vorlieben, Stärken und Talente zu entdecken und auszubauen. Die Aktion besteht aus zehn Bewegungsstationen, die die Kinder ohne Zeitbegrenzung durchlaufen. Das Abzeichen ermöglicht den Steppkes, sich mit sich selbst und der Umwelt auseinanderzusetzen, um Bewegungsaufgaben erfolgreich zu lösen.

SOCIAL BOOKMARKS