Kommandobrücke ist wieder besetzt
Bild: Mense
Die neue Rektorin der Marienschule, Marion Henke-Bockschatz, (links) erhielt ihre Ernennungsurkunde aus den Händen von Schulrätin Gitta Trachte.
Bild: Mense

„Das Hin und Her ist heute beendet. Die Schulgemeinde der Marienschule darf sich freuen, denn Leitungs-Vorerfahrung ist etwas Besonderes in diesem Amt“, sagte Gitta Trachte und dankte der in Steinhagen lebenden Grundschullehrerin für die „hervorragende Arbeit“ als kommissarische Leiterin der Gütersloher Altstadtschule zwischen den Oster- und Sommerferien. In den zwei Jahren zuvor war Marion Henke-Bockschatz Konrektorin der Steinhagener Grundschule am Laukshof, wo sie insgesamt 13 Jahre unterrichtet hat.

Hohe Fachkompetenz

Zwölf Schüler aus der Musikklasse des vierten Jahrgangs hatten die Feierstunde am Freitagmittag fröhlich mit einem Lied eröffnet. Schulrätin Gitta Trachte betonte, dass die neue Marienfelder Rektorin sich erfolgreich und mit großem Engagement immer wieder neuen Herausforderungen stelle. Als Beweis dafür führte sie die Leitung des kreisweiten Lehrer-Arbeitskreises für Mathematik im Kompetenzzentrum Gütersloh an. Zehn Lernhilfen, überwiegend für Mathematik, hat Marion Henke-Bockschatz bereits herausgegeben. „Hohe Fachkompetenz“ bescheinigte die Schulrätin der neuen Rektorin aber auch für den Sachunterricht und für Deutsch.

Kribbeln im Bauch

Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide (SPD) hieß die neue Leiterin als Vertreterin des Schulträgers willkommen. Burkhard Kirchner als früherer Chef der Marienschule erinnerte daran, dass sowohl die Bekanntschaft von Marion Henke-Bockschatz mit der Marienfelder Konrektorin Vera Brügge als auch der Hinweis der Schulrätin für die Bewerbung verantwortlich gewesen seien. Vera Brügge betonte für das Kollegium, dass natürlich bei allen ein „Kribbeln im Bauch“ geherrscht habe, als Marion Henke-Bockschatz in den Sommerferien begonnen habe, die Marienschule kennenzulernen. „Das Schiff ist gekapert. Wir können weiterfahren“, sagte sie nun in Anspielung auf Burkard Kirchners Rolle als „Kapitän“ der Marienschule.

„Schwer beeindruckt“ zeigte sich die neue Rektorin von der offiziellen Einführung und dem, was sie in den vergangenen Wochen bereits kennengelernt hat. „Hier herrscht eine sehr unterstützende Atmosphäre. Man hilft sich und man hält zusammen“, sagte Henke-Bockschatz. Sie freue sich auf eine gute Zusammenarbeit mit allen Partnern.

SOCIAL BOOKMARKS