Löschzüge waren 188-mal im Einsatz 
Bild: Grund
Verabschiedungen und Neuzugänge:(v.l.) Rudi Hirsch, Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide, Alfons Hennemann, Marcel Pollmeier, Tobias Kochjohann, Peter Schneider und Andre Hackfort.
Bild: Grund

Was genau die insgesamt 141 Einsatzkräfte geleistet haben, wurde auf der Hauptversammlung  bekannt gegeben.2 Großbrände, 5 Mittel- und 26 Kleinbrände, 111 technische Hilfeleistungen, 8 Brandsicherheitswachen und 26 Fehlalarme wurden im Jahr 2019 verzeichnet. Zusätzlich absolvierten die ehrenamtlich Aktiven, 63 beim Löschzug Harsewinkel, 37 in Greffen sowie 41 in Marienfeld, in ihrer Freizeit einige tausend Stunden unter anderen in Lehrgängen, Seminaren, Fortbildungen oder Übungsabende.

 Im Zuge der Versammlung wurde Tobias Kochjohann nach neun Jahren als Jugendwart verabschiedet. Seine Nachfolge tritt Andre Hackfort vom Löschzug Marienfeld an. Als stellvertretende Jugendfeuerwehrwarte werden künftig Peter Schneider vom Löschzug Harsewinkel und Marcel Pollmeier vom Löschzug Marienfeld Aufgaben übernehmen.

Nach 42 Dienstjahren in die Ehrenabteilung

 In die Ehrenabteilung wechselt Brandoberinspektor Rudi Hirsch nach 42 Jahren als aktiver Feuerwehrmann. Die Dienstzeit von Brandoberinspektor Alfons Hennemann als Löschzugführer in Greffen wurde für sechs Jahre verlängert. Anerkennung wurde folgenden Jubilaren zuteil: Ludwig Dammann und Norbert Füchtenhans (Löschzug Harsewinkel) sowie Bernhard Wesselmann (Greffen) wurden für 50-jährige Mitgliedschaft mit einer Ehrennadel und Urkunde geehrt. Stadtbrandinspektor und Wehrleiter Andreas Feismann kann auf 40-jährige Feuerwehrzugehörigkeit verweisen.

Für zehn Jahre ausgezeichnet wurden Jannik Ricken, Ole Johannsmann, Michael Laumann, Marvin Schürmann, Dominik Aistermann und Thorben Standke. Der stellvertretende Kreisbrandmeister Uwe Theismann nahm die Ehrungen vor.

Ehrenzeichen für 25 Jahre Mitarbeit

Das Ehrenzeichen für 25-jährige Dienstzeit erhielten Christoph Mense, Frank Wesselmann, Markus Diekmann, Michael Fußner, Stefan Heckmann, Norbert Schmitfranz, Marcus Terlutter, Michael Terlutter und Jörg Thiede. Zur Feuerwehrfrau und zum Feuerwehrmann wurden Lioba Lambers und Liam Faulkner berufen.

Ihren aktiven Dienst in den Reihen der Löschzüge treten Linus Austermann, Julian Sandfort, Tom Klingberg, Firuz Zuhurov, Raducu Florin Stoica, Lukas Lakemeier und Jannis Krieft nach ihrer Zeit in der Jugendfeuerwehr an. In die Nachwuchsabteilung aufgenommen wurden Lara Becker, Nils Havermann, Charlotte Mense, Callum Leon Rowe, Lea-Joline Schmidt, Aliya Schonjan, Paula Seggelmann, Finja Wesselmann, Jule Westphalen und Anna Wittenbrink.

„Sicherheitsabteilug der Stadt“

„Ihr seid die Sicherheitsabteilung unserer Stadt“, wandte sich Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide an die Ehrenamtlichen. Sie zollte allen Einsatzkräften und Ehemaligen im Namen der Bürger Anerkennung, Dank und Respekt. Gleichzeitig wies sie darauf hin, dass demnächst ein Kameradschaftsabend bei Wilhalm stattfinden werde. Der stellvertretende Kreisbrandmeister Uwe Theismann betonte, dass das Brandkonzept überarbeitet worden sei und man im Ernstfall auf Knopfdruck 61 500 Liter Löschwasser abrufen könne.

SOCIAL BOOKMARKS