„Männer und ihre Tränen“ fotografiert
Bild: Darhoven
Dietlind Brödel-Waschke hngt ihre Bilder im Harsewinkeler Rathaus auf.
Bild: Darhoven

Unzählige Stunden hat Dietlind Brödel-Waschke mit Männern gesprochen. Über deren Leben, Leiden und schöne Momente. Einziges Ziel war die Offenbarung von Gefühlen und die Erlaubnis, die sehr persönlichen Bekenntnisse in einem Buch zusammenfassen zu dürfen. Nach der Veröffentlichung ging Dietlind Brödel-Waschke nun noch einen Schritt weiter, denn mehr als 60 der interviewten Männer ließen sich auch fotografieren. Für diese erste Ausstellung im Rathaus hat die Autorin 40 Bilder ausgewählt, die sie derzeit auf den zwei Etagen im Rathaus aufhängt. Eröffnet wird die Ausstellung am Donnerstag, 15. September, um 11 Uhr.

Warum Dietlind Brödel-Waschke über das Buch zur „Männerversteherin“ wurde, lesen Sie in der Donnerstagsausgabe.

SOCIAL BOOKMARKS