Manfred Strotmann ist  BSV-Schatzmeister
Bild: Darhoven
Glückwunsch: Manfred Strotmann (links) wurden zum neuen Schatzmeister gewählt. Dazu gratulierte ihm der bestätigte Vorsitzende Günter Austermann, der seit 2007 im Amt ist.
Bild: Darhoven

Der Vater von zwei Kindern (14 und 16 Jahre) trat 1991 dem BSV bei. Von 2003 bis 2010 war er Kommandeur der Ehrengarde. Seit 2012 fungiert er als Bataillonskommandeur. Darüber hinaus war er bis Samstag Beisitzer im Vorstand. Nun folgte der nächste Schritt auf der Karriereleiter im Schützenverein. Weil Erich Wensing nach zwölf Jahren als Kassenwart nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung stand, erklärte Manfred Strotmann als einziger Kandidat seine Bereitschaft. Zuvor hatte Erich Wensing, der sein Ausscheiden bereits bei der Mitgliederversammlung vor einem Jahr angekündigt hatte, seinen letzten Kassenbericht vorgelegt. Dabei wies er unter anderem darauf hin, dass der Verein im vergangenen Jahr 11 698 Euro investiert habe und deshalb ein Minus in den Bilanzen entstanden sei. Ein weiteres Defizit sei durch das Schützenfest im vorigen Jahr entstanden. Es habe sich ein negativer Betrag von 2182 Euro ergeben, was vermutlich dem Unwetter am Festsonntag geschuldet gewesen sei, hieß es vom Vorstand. Das Winterfest brachte dagegen ein Plus von 1557 Euro. Da die Kassenprüfer keinerlei Unstimmigkeiten entdecken konnten, wie Hans Schlee trocken und mit einem Augenzwinkern anmerkte, erteilten die Mitglieder eine einstimmige Entlastung. Einstimmigkeit herrschte auch bei der Wiederwahl von Präsident Günter Austermann, der seit 2007 im Amt ist. Vizepräsident Alfons Johannsmann erklärte als Wahlleiter, dass sich der Vorstand „keinen besseren Präsidenten“ für den Verein vorstellen könne und wünschen würde. Die frei gewordene Position des Beisitzers wurde nach dem Willen der stimmberechtigten Mitglieder mit Benjamin Frickenstein besetzt. Der 25-jährige IT-Fachinformatiker-Auszubildende ist seit 2010 Mitglied. Seit 2012 ist er als BSV-Internetbeauftragter tätig.

SOCIAL BOOKMARKS