Mensa-Essen kostet ab August 4,40 Euro
Die Preise für ein Essen in der Mensa werden angehoben. Auch die Schüler sollen sich beteiligen.

Aktuell kostet ein Essen 4,15 Euro. „Die CDU stimmt zu, dass eine Erhöhung notwendig ist“, erklärte Ratsmitglied Stefan Meyer-Wilmes, der Unterstützung aus dem Lager der SPD bekam. Reinhard Hemkemeyer (SPD) sagte, dass es sinnvoll sei, die Eltern der Schüler an den Kosten zu beteiligen.

Die Parteien und die Verwaltung einigten sich darauf, dass die städtischen Zuschüsse sich ab August auf 1,35 Euro pro Essen erhöhen und die Schüler den restlichen Betrag von 3,05 Euro bezahlen. Die Stadt unterstützt alle Schulen Harsewinkels derzeit mit 115 000 Euro beim Essen. Allein die beiden weiterführenden Schulen, das Gymnasium und die Gesamtschulen, erhalten jährlich einen finanziellen Zuschuss von 55 000 Euro. Aufgrund des steigenden Preises wird sich auch die kommunale Förderung für das Schuljahr 2018/2019 um 9000 Euro erhöhen.

„Stadt macht eine Menge möglich“

Die wirtschaftliche Lage der Stadt macht es möglich. „Wir können die Preiserhöhung auffangen“, erklärte Silvia Lobert, stellvertretende Leiterin des Fachbereichs Bürgerdienste der Stadt. Meyer-Wilmes erkannte lobend an: „Die Stadt Harsewinkel macht diesbezüglich eine Menge möglich.“ Dies solle auch so bleiben. Von Beginn an wurde das Mittagessen in den Mensen finanziell unterstützt: Vom 1. August 2008 bis 31. Juli 2010 mit je 1,50 Euro, vom 1. August 2010 bis 31. März 2015 mit einem Euro je Mahlzeit, und seit dem 1. April 2015 mit 1,20 Euro.

Aus Sicht der Verwaltung lief die Zusammenarbeit mit dem Wertkreis stets einwandfrei. Wünsche und Anregungen würden aufgenommen werden, und das Essen sei auf einem qualitativ hohen Niveau, heißt es vonseiten der Stadt. Allein an der Gesamtschule sind im Schuljahr 2016/2017 17 000 Mittagessen über die Mensatheke gegangen, am Gymnasium waren es 15 000. Einstimmig beschlossen die Ausschussmitglieder die Preiserhöhung. „Wir haben ja mehr Valentinstag als Aschermittwoch“, flachste die Ausschuss-Vorsitzende Dr. Angelika Wensing.

SOCIAL BOOKMARKS