Mit Grill Wohnung geheizt: Fünf Verletzte
Bild: Darhoven
Durch giftige Gase sind fünf Mitglieder einer Familie am Sonntagabend verletzt worden. Die Familie hatte versucht, mit dem Kohlgrill die ausgekühlte Wohnung zu heizen.
Bild: Darhoven

Auch die 41-jährige Frau sowie drei weitere Kinder im Alter von drei, fünf und zwölf Jahren hatten das giftige Kohlenmonoxid eingeatmet.

Junge durch Gase bewusstlos

Bei Eintreffen des Harsewinkeler Notarztes fand dieser den 14-jährigen Sohn bewusstlos vor. Der Grund war schnell ausgemacht: Beim Betreten der Wohnung in der ersten Etage schlugen die Kohlenmonoxid-Melder der Einsatzkräfte Alarm. Sofort wurde die Feuerwehr Harsewinkel nachalarmiert.

Unter Atemschutz betraten die Wehrleute die Wohnung und brachten den Grill auf die Terrasse. Zudem öffneten sie sämtliche Fenster, um die Wohnung zu durchlüften.

14-Jähriger in Spezialkrankenhaus nach Düsseldorf gebracht

Der 14-jährige Junge wurde in ein Düsseldorfer Spezialkrankenhaus gefahren, das über eine Druckkammer verfügt. Die Mutter und ihre drei weiteren Kinder wurden mit Verdacht auf Kohlenmonoxid-Vergiftung ins Bielefelder Gilead-Krankenhaus eingeliefert.

Um die Betroffenen vor Ort untersuchen und versorgen zu können, waren außer dem Rettungsdienst Beelen und Harsewinkel auch zwei Notärzte aus Gütersloh sowie Harsewinkel, ein Organisatorischer Leiter sowie Einsatzkräfte der Feuerwehr Harsewinkel vor Ort.

Der Remserweg blieb für die Zeit des Einsatzes mehr als zwei Stunden gesperrt.

SOCIAL BOOKMARKS