Musikalische Talente des Gymnasiums
Bild: Wensing
In einheitlichen Klassen-T-Shirts mit dem Aufdruck „C wie cool, crazy, clever“ kam die Bläsergruppe aus der Klasse 5 c unter der Leitung von Jens Nagel auf die Bühne.
Bild: Wensing

Den Beginn machten die Jüngsten: Die Bläsergruppe aus der Klasse 5 c unter der Leitung von Jens Nagel stimmte mit dem Stück „Jingle Bells“ auf den Abend ein. Die Schüler musizieren erst seit August zusammen. Sie begeisterten trotz großer Nervosität das Publikum – besonders die stolzen Eltern. Alle 19 Schüler kamen in einheitlichen Klassen-T-Shirts mit dem Aufdruck „C wie cool, crazy, clever“ auf die Bühne. „Nun spielt die Bläserklasse der 6 c uns ein paar schöne Lieder vor“, kündigte Schülerin Zoe Janscher den Auftritt an. Die Schüler zeigten, auf welche Erfolge und Fortschritte sich die Jüngeren im nächsten Jahr freuen können. Sie spielten unter anderem den Hit des Films Fluch der Karibik „Pirates of the Carribean“ sowie „You’ll be in my heart“ aus dem Disneyfilm Tarzan. Auch sie waren einheitlich gekleidet. Ihre T-Shirts trugen den Aufdruck Bläserklasse und Noten. Die beiden jungen Moderatoren des Abends Til Mussenbrock und Zoe Jonscher aus der 6 d wechselten sich bei der Ankündigung der Auftritte ab.

15-köpfiges Schulorchester

Dann waren die älteren Schüler an der Reihe. Der Bühnenumbau nahm allerdings etwas Zeit in Anspruch. Unterstufenkoordinator Franz Lackmann fand spontan ein Mädchen aus der ersten Reihe, das Witze erzählte. Die Schülerin konnte spontan einen Beamtenwitz zum Besten geben. Franz Lackmann wusste auch noch einen. Aber dann ging es weiter: Die Jazz-Rock-Gruppe unter der Leitung von Jens Nagel stellte unter anderem den „Knecht-Ruprecht-Blues“ vor. Sieben Jungen und Mädchen unterschiedlichen Alters waren dabei – und überzeugten. Die ältesten Teilnehmer des Konzerts waren Maurice Kuschel an der E-Gitarre und Timo Wiedenlübbert am E-Bass. „Für uns Abiturienten ist die Jazz-Rock-AG eine tolle Abwechslung vom Schulalltag“, so Wiedenlübbert. Das 15-köpfige Schulorchester, dirigiert von Dietmar Gerbaulet, gab unter anderem das Weihnachts-Potpourri „White Christmas“ zum Besten. Den Abschluss bildete ein gemeinsames Singen. Alle Zuhörer und Schüler stimmten „O du fröhliche“ an und wurden vom Schulorchester begleitet. Anschließend an das Konzert verteilte der Unterstufenkoordinator Franz Lackmann Süßigkeiten an alle Kinder. Bei Kaffee, Kuchen und anderen Leckereien, vorbereitet von der Klasse 8 b, ließen alle Anwesenden den Abend bei anregenden Gesprächen ausklingen.

SOCIAL BOOKMARKS