Nikolaus kommt mit Kapelle nach Greffen
„Hohoho“: Der Nikolaus wird in Greffen am kommenden Sonntag, 4. Dezember, um 17 Uhr auf dem Kirchplatz erwartet.

 Deshalb hofft der Bürgerverein Greffen, dass der Nikolaus am zweiten Adventssonntag trockenen Fußes durch die Menge schreiten kann. Rund 20 Stände und Hütten sind mit allerlei Handwerklichem und Weihnachtlichem bestückt und laden von 14 Uhr an zum Kaufen und Verweilen ein. Erstmals ist Heinz Krieft mit seiner Drehorgel dabei. Auch der Jugendtreff beteiligt sich aktiv am Weihnachtsmarkt. Auf kulinarische Genüsse muss niemand verzichten. Besonders zu empfehlen das frisch abgepackte Sauerkraut, das von Greffener Bürger im Oktober eingestampft wurde und jetzt käuflich zu erwerben ist. Zum Weihnachtsmarkt wird auch der Backofen des Backhauses wieder eingeheizt, so dass es herrlich nach frischen Brot und Kuchen duftet. Im Häuschen auf dem Platz des Bürgerhauses werden das Sauerkraut, das frische Weihnachtsbrot und die Lose verkauft. Für die Kinder besteht die Möglichkeit, sich vor Weihnachten noch ein paar Euro dazu zu verdienen. Eingebunden in den Kreis der Hütten können sie von 12 Uhr an ihr ausrangiertes Spielzeug, Bücher, Spiele, CDs, Schlittschuhe und anderes anbieten. Um 15 Uhr findet in der Kirche ein offenes Adventssingen mit dem Kirchenchor statt.

Ausstellung und mehr

Weihnachtlich geht es auch in der Bücherei zu, in der um 16 Uhr ein Märchen vorgelesen wird. Wem es draußen zu kalt wird, kann sich am Nachmittag im Bürgerhaus erwärmen und Kaffee sowie selbstgebackenen Kuchen genießen. Im Obergeschoss ist von 11 bis 18 Uhr eine Ausstellung von Elke Barkey mit Bildern und Plastiken zu sehen. Um 17 Uhr ist es dann soweit: Die Greffener Blaskapelle begleitet den Nikolaus zur Bühne, auf der er eine kleine Gabe an die Mädchen und Jungen verteilt. Mit einer Portion Glück ist es auch möglich, mit einem größeren Geschenk nach Hause zu gehen. Denn um 18 Uhr findet die große Tombola statt. Zu gewinnen gibt es interessante Preise.

SOCIAL BOOKMARKS