Nur 1200 Besucher bei der Schlagerparade
Bild: Darhoven
Bata Illic überzeugte auf dem Heimathof.
Bild: Darhoven

Und trotzdem: Nur etwas mehr als 1200 Besucher kamen auf den Heimathof. Zum Vergleich: 2010 waren es noch gut 2500 Fans, ein Jahr zuvor 4000. „Viele haben sich sicherlich von den Schlechtwetterprognosen abhalten lassen“, vermutete Dominik Klima, Mitorganisator von Noa-Entertainment.

Bata Illic ist gerührt

Während die Veranstalter und Besucher zunächst noch Glück mit dem Wetter hatten, setzte der Dauerregen beim Auftritt von Schlagerikone Bata Illic ein. Viele Fans ließen sich davon nicht ins Bockshorn jagen. Sie schunkelten sich zu Liedern wie „Ich möcht der Knopf an deiner Bluse sein“ oder „Ich habe noch Sand in den Schuhen aus Hawaii“ warm. Bata Illic hatten einen engen Draht zum Publikum und holte spontan die Harsewinkelerin Barbara auf die Bühne, um mit ihr im Duett zu singen. Die Fans huldigten ihn mit „Bata-Rufen“. Von so viel Sympathie war Bata sichtlich gerührt. Nach seinem Auftritt erklärte er: „Ich bin restlos begeistert von dem Harsewinkeler Publikum, die trotz des Regens so ausgelassen mit mir gefeiert haben. So eine außergewöhnliche Schlagerbegeisterung habe ich selten erlebt.“

Mehr über die Auftritte von Ted Herold und Geier Sturzflug lesen Sie in der Montagsausgabe.

SOCIAL BOOKMARKS