Oranje, Musik und fröhliche Niederländer
Die Feierlichkeiten zum Thronwechsel in den Niederlanden erlebten mit passender Ausstattung Renate Liebke und ihr Sohn Robin mit.

Oranje, Musik und fröhliche Menschen haben am Montag und Dienstag anlässlich des Thronwechsels das Bild in den niederländischen Städten und Dörfern bestimmt. Und zur „Glocke“ glühte der heiße Draht. „Die Sonne scheint, und alle sind gut drauf“, berichtete Renate Liebke aus der nordniederländischen Universitätsstadt mit ihren knapp 200 000 Einwohnern. Musik klinge durch die Straßen und Gassen, wo an vielen Gebäuden die Nationalflagge flatterte.

Am arbeitsfreien Königinnentag, der zu Ehren von Beatrix immer am 30. April gefeiert wird, lockten gestern in Groningen mehrere Trödelmärkte mit Kinderbelustigung Familien an. Während tagsüber Bummeln inmitten von Fähnchen und Luftballons angesagt war, wurden für die Abendstunden bereits Vorbereitungen für so manche Sause getroffen. „Hier sind überall Leinwände aufgebaut für die Übertragungen aus Amsterdam und Podeste für Musikgruppen“, so Renate Liebke, die es „super“ findet, dass die Königin ihr Amt jetzt an Willem-Alexander weitergibt. „Er und seine Frau Maxima sind total sympathisch, beide sind auf dem Boden geblieben“, lobt die bereits seit 18 Jahren in Harsewinkel lebende Niederländerin. „Und ich finde es klasse, dass das Paar nah an den Menschen sein will.“

Überall Musik

Den frühzeitig gefassten Plan, zum Thronwechsel ins etwa 240 Kilometer entfernte Groningen zu fahren, setzten Renate Liebke und Co. am Montag um – und wurden am Abend mit einem tollen Volksfest belohnt. „Da war der Teufel los, überall Discjockeys, überall Musik.“ Einmal mehr bewiesen die Niederländer, dass sie zu feiern verstehen. Zwar sei es am Montag noch verboten gewesen, Schmuck an den Häusern anzubringen. Das machten die vielen in Oranje gekleideten Menschen der Nachbarprovinz Frieslands aber wett. „Ob Neoprenanzüge, Hüte oder Boas, da war alles dabei“, beschrieb Liebke. Sie feierte natürlich auch in Nationalfarben mit. „Aber beim Fußball geht es noch heftiger zu“, so die Expertin. Nach einer langen Nacht fielen die Gäste aus Harsewinkel in die Betten.

Gefeiert wurde der Königinnentag zu Ehren von Beatrix, die den Termin von ihrer Mutter Juliana vor 33 Jahren übernommen hatte, gestern zum letzten Mal. Ab 2014 wird der 27. April in den Niederlanden ein Feiertag sein, denn dann hat König Willem-Alexander Geburtstag.

SOCIAL BOOKMARKS