Schüler bringen Claas-Motor zum Laufen
Über den erfolgreichen Projektabschluss freuen sich (v. l.) Heinz Hartmeier, Rektor Hermann Hecker, Marvin Jahn, Helwig Grüssing und Willi Düpjohann auf dem Gelände der Außenwerkstatt.

Unter fachkundiger Anleitung restaurierten die Schüler den luftgekühlten LD 40 Vier-Zylinder-Dieselmotor aus den 60er-Jahren, von dem bei Claas mehr als 4000 Stück gefertigt wurden. Die ersten Motoren dieser Bauart besaßen 60 PS und gingen Mitte der 50er-Jahren in Serie. Sie gaben den ersten selbstfahrenden Claas-Mähdreschern, den SF (Selbstfahrer), ihren Antrieb. Mit tatkräftiger Unterstützung von Willi Düpjohann zerlegten die Hauptschüler das gute Stück komplett. Viele Teile wurden ersetzt oder repariert. Dann kam der große Moment für die Beteiligten: 30 Sekunden vorglühen – und der Motor lief tadellos. Da war die Freude bei den Schülern und Rentner groß. Nun soll der Antrieb in einen historischen Traktor eingebaut werden.

SOCIAL BOOKMARKS