Schwangere bei Unfall leicht verletzt
Mit einem Kran musste das Auto eines Versmolders aus dem Loddenbach geborgen werden.

Ein schwieriges Bergungsmanöver hatte der Abschlepper am Samstag im Außenbereich zu bewerkstelligen. Er musste ein Auto aus dem etwa zwei Meter tiefer gelegenen Loddenbach heben. Es war in den Bach gestürzt, als ein 67-jähriger Mercedesfahrer aus Schloß Holte-Stukenbrock auf der Haller Straße – aus Greffen kommend – nach links auf die Oesterweger Straße abbog.

Dabei übersah er einen von links kommenden Ford Kombi, mit dem ein 34-jähriger Mann aus Versmold auf der Oesterweger Straße in Richtung Harsewinkel unterwegs war. Da der Versmolder trotz Vollbremsung nicht mehr ausweichen konnte, touchiert der den Mercedes des Schloß Holte-Stukenbrockers.

Danach geriet der Kombi nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Grünstreifen und kam erst im Loddenbach zum Stehen. Dabei erlitt die 28-jährige, im dritten Monat schwangere Beifahrerin leichte Verletzungen. Sie wurde mit einem herbeigerufenen Rettungswagen vorsorglich ins Krankenhaus nach Halle gefahren, wo sie nach ambulanter Behandlung aber später wieder entlassen wurde. Einsatzkräfte der Feuerwehr Harsewinkel stellten nach der Bergung des Autos keine Gewässerverunreinigung fest.

Der Verkehr wurde während der einstündigen Ursachenermittlung und Bergung einseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Der Ford wurde unter erschwerten Bedingungen aus dem Bach geborgen und abgeschleppt. Es entstand ein Schaden von 7000 Euro.

SOCIAL BOOKMARKS