Seltenes Albino-Exemplar vor der Linse
Den seltenen Albino-Fischreiher hat Georg Terlutter an der Ems in Greffen abgelichtet.

Der Harsewinkeler freut sich, dass sich seine Geduld ausgezahlt hat. Georg Terlutter weiß: „Überwiegend hält sich der Schreitvogel, ein Albino, in den Ems-Auen in Greffen auf, aber auch im Witten Sand wurde dieser seltene Reiher schon gesichtet. Er ist sehr scheu. Es ist deshalb schwierig, ihn aufzunehmen. Es soll davon aber immerhin zwei Exemplare in unserem Gebiet geben.“ Laut Georg Terlutter sind die Albino-Fischreiher äußerst selten zu findende Exemplare. „Auf den ersten Blick kann man ihn schon mit einem Storch verwechseln. Allerdings hat das Tier schwarze Flügel, und der Fischreiher ist mit grauen Flügeln ausgestattet“, hat der Harsewinkeler „seinen“ Albino genau beobachtet.

SOCIAL BOOKMARKS