Stadt warnt vor Telefax-Abzocke 
Bild: Aundrup
Der Harsewinkeler Ordnungsamtsleiter Michael Bergholz warnt vor der Abzocke durch die Telefax-Masche.
Bild: Aundrup
Bergholz weiter: „Der Adressat wird aufgefordert, die aufgeführten Daten zu prüfen, den Vordruck zu unterschreiben und bis zum 9. Oktober gebührenfrei per Fax oder Post an die DAZ zurückzuschicken, um die Anforderungen der europäischen Datenschutzgrundverordnung zu erfüllen“, so Bergholz. Nur im Kleingedruckten ist vom Abschluss eines kostenpflichtigen Vertrags zu lesen. Bitter: Durch Rücksendung des unterschriebenen Formulars werde ein dreijähriger Vertrag mit jährlichen Kosten von 498 Euro zuzüglich Umsatzsteuer abgeschlossen. Das Ordnungsamt rät dringend, auf solche Schreiben nicht zu reagieren. Opfern wird empfohlen, direkt einen Anwalt einzuschalten.

SOCIAL BOOKMARKS