Stilvoll und schnieke in den Frühling
Bild: Darhoven
Die Organisatoren freuten sich am längtsen Stehtisch Marienfelds über den Erfolg des ersten Gala-Abends.
Bild: Darhoven

 Doch Carola Eversmann, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Jugend, die dieses Fest in Kooperation mit der Werbegemeinschaft veranstaltet hatte, war nicht so ganz zufrieden: „Wir hatten mit etwas mehr Beteiligung gerechnet, doch es wird im nächsten Jahr auf jeden Fall eine zweite Auflage geben“. Dabei hatten sich die Organisatoren so viel Mühe bei den Vorbereitungen gegeben. Unter der Leitung von Christoph Hecker verwandelten sie den Saal mit weißen Stoffbahnen, riesigen Kugellampen, Tulpen-Efeu-Arrangements, schneeweißen Tischdecken und weiß umhüllten Stehtischen in einen Ballsaal. Zu Beginn wurden Sekt und Kanapees gereicht. All das hätte mehr Resonanz verdient, keine Frage. „Die Idee für diesen Frühlingsball wurde geboren, als ich mit einigen Mitgliedern der Jugend-AG im Juni 2000 auf dem Schützenthron war. Da wurde von etlichen Leuten angeregt, dass der Winterball des Heimatvereins doch mal ein guter Anlass sei, mal wieder schick auszugehen. So richtig ins Rollen kam das Vorhaben dann im vorigen Jahr zu meiner Hochzeit. Da haben wir auch den Frühlingsball beschlossen“, sagte Carola Eversmann geborene Hecker. Doch auch wenn sie mehr Gäste erwartet hatte, das Fest war eine runde Sache. Die Gesellschaft feierte ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden. Mit viel Lob bedacht wurde dabei auch der von Axel Streng gebaute 16 Meter lange Stehtisch. Beifall spendeten die Besucher zudem dem Showtanzpaar Guido Niermann und Kathie Kieskemper.

SOCIAL BOOKMARKS