Strotdrees öffnet die Stall-Türen
Das macht Schweine glücklich: luftige Ställe mit Stroheinstreu und biologisches Futter.

Jetzt kann man dort hinter die Kulissen schauen. Und den Anfang macht am  Samstag, 10. März, der Biolandhof Strotdrees, Im Witten Sand 20. Von 10 bis 14 Uhr sind die Stall-Tore weit geöffnet. Interessierte Verbraucher können sich insbesondere von der viel diskutierten Schweinehaltung überzeugen. Luftige Ställe mit Stroheinstreu und selbsterzeugtes 100 Prozent biologisches Futter garantieren hohe Gesundheit bei den Tieren, betonen Steffi und Ludger Strotdrees. „Selbstverständlich gibt es auch selbsterzeugte Produkte zum Verkosten. Und der Hofladen ist ebenfalls geöffnet“, lädt Steffi Strotdrees alle Interessenten ein.

Jeden Monat stellt sich ein Bauernhof vor

Viele Betriebe bieten ihre Produkte im Ab-Hof-Verkauf direkt dem Kunden an. Dadurch haben die Menschen in der Region direkten Bezug zu den Lebensmitteln, die in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft erzeugt werden. Um die Nahversorgung der Bevölkerung in OWL zu optimieren und die Erzeugung für alle sichtbar und begreifbar zu machen, haben sich die Bioland-Höfe zu einem gemeinsamen Auftritt zusammengeschlossen. Auf ihrer Internetseite sind alle Bioland-Betriebe in OWL zu finden. Ihre Angebote, Aktionen Hoffeste und andere Veranstaltungen werden bekannt gegeben. So hat jeder ostwestfälische und lipper Bürger die Möglichkeit „seinen“ Bioland-Hof zu finden. In jedem Monat stellt sich ein Bioland-Bauernhof oder eine Bioland-Gärtnerei vor und lädt alle Interessenten ein, sich selbst von der Wirtschaftsweise und den Produkten zu überzeugen. Start ist heute bei Strotdrees.

SOCIAL BOOKMARKS