Verbissene Duelle bei Hunderennen
Einige Hunde gerieten auf der Sandbahn im Kampf um die schnellste Zeit auch aneinander.

Lucys Wurfschwester Paula vom Tiedbaum war mit 8,95 Sekunden eine Sekunde langsamer als Lucy und belegte den neunten Platz im Feld der 25 gestarteten Dackel aller Größen und Haar-Arten. Um drei Hundertstelsekunden auf den zweiten Platz verwiesen wurde der erst einjährige Rüde Emil (Zwerg-Rauhaar) aus dem Besitz des Güterslohers Jan Wixforth.

Das beste Ergebnis aus Harsewinkeler Sicht lieferte der vierjährige Rauhaar-Rüde Joschi aus dem Besitz des Dirigenten-Paars Astrid und Peter Kersting. Joschi passierte im ersten Dackelduell des Nachmittags den Zielpfosten nach 8,03 Sekunden. Zwar waren beim Dackelrennen einige Hunde weniger als bei den früheren Auflagen am Start. Aber die hatten zum Teil lange Wege auf sich genommen, um dabei sein zu können.

Kurzhaar-Hündin Amanda-Liiliana war mit Frauchen Sabine Knittelmeyer aus Hamburg angereist und belegte den 17. Platz. Die siebenjährige Rauhaar-Hündin Jule, am Donnerstag an 19. Stelle rangiert, lebt bei Thomas Kramer in Olpe. Die schnellsten Renner waren wieder im Spaß-Rennen für Hunde bis 60 Zentimeter Rückenhöhe unterwegs.

Die Tagesbestleistung mit 5,34 Sekunden für die 50-Meter-Strecke lieferte die dreieinhalbjährige Labrador-Münsterländer-Mix-Hündin Kira aus dem Besitz von Alfred Meierfrankenfeld aus Mastholte. Auf den zweiten Platz abonniert scheint die fünfjährige Emma zu sein. Die Labrador-Deutsch-Kurzhaar-Hündin aus dem Besitz des Avenwedders Carsten Thorlümke benötigte 5,49 Sekunden und verwies damit den dreijährigen Labrador Gizzmo der Bielefelderin Meike Kampmann um nur eine Hundertstelsekunde auf den dritten Platz.

Mit 32 Teilnehmern war das Vier-Pfoten-Rennen für Hunde bis 40 Zentimeter Rückenhöhe am stärksten besetzt. Und ansehnliche Zeiten lieferten die Kleinen zur Freude der Zuschauer in der Reithalle auch. Der fünfjährige Mischling Rudi war schon wieder nach 5,52 Sekunden bei seiner Besitzerin Uta Möller, die ihn am Zielpfosten mit seinem Spielzeug lockte. Die vierjährige Labrador-Mix-Hündin Debby von Simone Rempel (Bielefeld) war nach 5,89 Sekunden im Ziel. 5,94 Sekunden benötigte der dreijährige Jack-Russell-Rüde Banjo der Gütersloherin Sarah Volkers.

SOCIAL BOOKMARKS