Verein macht sich fürs Gymnasium stark
Der Vorstand des Fördervereins des Gymnasiums: (v. l.). Dr. Lars Zumbansen, Dorothee Gefort-Prien, Heinz Bünnigmann, Agnes Carstens und Detlev Brünger.

 Bünnigmann wurde während der Versammlung ebenso einstimmig gewählt wie seine Stellvertreterin Agnes Carstens, Kassierer Dr. Lars Zumbansen, Schriftführerin Dorothee Gefort-Prien, Beisitzer Detlev Brünger sowie die Kassenprüfer Dr. Hajo Reicherts und Hans-Joachim Schwenke. „Zurzeit besuchen 886 Schüler das Gymnasium. Für das Schuljahr 2015/2016 wurden 127 Mädchen und Jungen angemeldet, das bedeutet wiederum Fünfzügigkeit“, so Bünnigmann. Alle Planstellen sind in der Schule besetzt: Das Kollegium besteht aktuell aus 83 Lehrern und 8 Referendaren. Auch ging der Vorsitzende darauf ein, in welchen Bereichen der Förderverein das Gymnasium unterstützt: bei Autorenlesungen, Noten für den Musikunterricht, Geräte für den Sportunterricht, Notebooks für den Mathematikunterricht, Fortbildungsveranstaltungen für Lehrer, Schüleraustausche, Lichtsteuerungsanlage für die Bühne der Aula, Instrumente und vieles mehr. Wenn sich der Förderverein auch in erster Linie um die finanzielle Unterstützung zu kümmern hat, „so war dies nicht die einzige Art des Engagements“, so der Vorsitzende. Immer stelle der Vorstand Kontakte her und öffne Türen gegenüber Politik, Verwaltung, Wirtschaft oder Vereinen. Aktuell werde der Förderverein als Kümmerer die bauliche Erweiterung der Kunsträume des Gymnasiums. „Außerdem suchen wir Mittel und Wege, den Clarholzer Schülern über die Ausweitung der Linie 71 einen besseren Schulbusverkehr anzubieten“, so Bünnigmann. „Besonders erwähnt sei auch die seit 1993 sehr großzügige und konstante finanzielle Unterstützung seitens der Firma und der Familie Claas“, betonte Heinz Bünnigmann. Und weiter: „Seit 1993 ist keine Anfrage der Lehrer, Eltern oder gar der Schüler vom Förderverein abschlägig beschieden worden.“

SOCIAL BOOKMARKS