Volles Haus in der Christuskirche
Bild: Darhoven
Marina Dopheide brachte als Solistin am Klavier klassische Werke zu Gehör.
Bild: Darhoven

 Für Konzertorganisator Ludger Ströker ein wahrer Glücksmoment, wie er sagte. Auch wenn ihm deutlich zu wenig Stühle zur Verfügung standen, um allen Gästen einen Sitzplatz anbieten zu können. „Wir können ja schlecht schnell anbauen“, sagte er schmunzelnd. Marina Dopheide brachte als Solistin am Klavier klassische Werke wie Bachs „Prelude in C-Dur“, Kompositionen von Frédéric Chopin, Robert Schumann, Arno Babadschanjan und dem südkoreanische Pianisten Yiruma zu Gehör. Der Mädchenchor überzeugte mit Gospel-Stücken.

SOCIAL BOOKMARKS