Wer bezahlt  die aufgerammte  Haustür?
Foto: Grund
Die Tür des Reihenhauses an der Beelener Straße wurde am Mittwochmorgen bei dem Einsatz einer Spezialeinheit der Polizei aufgerammt. Die Polizei kommt jetzt auch für die Schaden auf.
Foto: Grund

Der festgenommene Mann wurde nach einer Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt (diese Zeitung berichtete am Donnerstag). Doch wer bezahlt eigentlich die kaputte Tür? Diese Zeitung hat bei der Pressestelle der Kreispolizeibehörde Warendorf nachgefragt. Pressesprecherin Susanne Dirkorte-Kukuk konnte darauf direkt eine Antwort geben: „Wenn die Polizei bei der Ausführung eines Einsatzes Schäden verursacht, dann sind wir auch in der Regresspflicht.“ 

Kosten übernimmt die Polizei

Der Hausbewohner müsse sich selbst darum kümmern, dass die Tür ersetzt werde. Die Kosten übernehme aber die Polizei. „Allerdings müssen das dann die marktüblichen Preise sein“, sagte Dirkorte-Kukuk. 

Noch keine neuen Erkenntnisse

Gibt es denn neue Erkenntnisse in dem Fall? „Nein, derzeit nicht“, sagte die Polizei-Pressesprecherin am Donnerstagabend auf Nachfrage dieser Zeitung.

SOCIAL BOOKMARKS