Werner Ketteler ist König in Marienfeld
Bild: Darhoven
Unter dem Jubel der Zuschauer wird der neue König Werner Ketteler über den Platz am Marienfelder Waldschlößchen getragen.
Bild: Darhoven

Werner Ketteler gehört der dritten Kompanie an. Er ist Mitglied der Kolpingsfamilie.

Neue Regenten vermeldete während des dreitägigen 64. Schützenfests auch der Nachwuchs. Etliche Jungschützen waren am Samstag an die Vogelstange getreten. Neuer König ist der 23-jährige Landschaftsgärtner Mark Frühauf. Er holte den Vogel um 21.04 Uhr mit dem 266. Schuss von der Stange. Begleitet werden er und seine Mitregentin Nicole Herzberg von Christin Thüte und Kevin Fislake sowie Maria Himmerich und Hendrik Rövekamp. Insignienschützen wurden Jens Tiekmann (Krone), Hendrik Rövekamp (Zepter), Simon Brickenkamp (Apfel), Andre Hackfort (rechte Schwinge) und Mark Frühauf (Rumpf mit linker Schwinge).

Dass auch die Jugendschützen (12 bis 15 Jahre) mit dem Gewehr umgehen können, wurde ebenfalls am Samstag deutlich. Nach einem regen Schusswechsel während des Jugendvogelschießens beendete Anna-Lena Holthaus um 16.37 Uhr mit dem 311. Schuss den Wettstreit. Als Prinzregent wird sie Colin Daut durch das Amtsjahr begleiten. Insignienschützen wurden Florian Kuhirte (Krone), Carla Fechtelkord (Zepter) und Laura Lakebrink (Apfel). Das Pokalschießen der Jugend (10 bis 15 Jahre) gewann Felix Füchtenkötter vor Lukas Lakemeier und Julian Sandfort.

Allen Grund zur Freude hatte auch Horst Barthel. In Anerkennung seiner ehrenamtlichen Verdienste zum Wohl des Heimatvereins und der Marienfelder Bürger wurde ihm der große Heimatverdienstorden verliehen. Der 73-jährige Geehrte wurde in Oberschlesien als fünftes von sechs Kindern geboren. 1945 flüchtete er mit seinem Vater nach Westfalen. Horst Barthel erlernte den Beruf des Schmieds. Bis zu seinem Ruhestand arbeitete er als Metaller bei der Marienfelder Firma Pauli. Er war Mitglied der Ehrengarde. Zudem engagiert sich Horst Barthel als UWG-Ratsmitglied und Sachkundiger Bürger im Ortsausschuss Marienfeld. Außerdem war Horst Barthel Betreuer und Vorsitzender der ehemaligen Sing- und Spielgruppe und bei Schwarz-Weiß Marienfeld aktiv. In der Kolpingsfamilie wirkt der Ordensträger noch heute als Organisator der Seniorenfahrten nach Olpe mit. „Zum Dank für dein jahrelanges ehrenamtliches Engagement verleihen wir dir deshalb heute den großen Heimatverdienstorden“, verkündete Christa Warnholz als Ortsheimatpflegerin und zweite Vorsitzende des Heimatvereins.

SOCIAL BOOKMARKS