400 Freikarten zum Weihnachtsmarkt
Auf den 40. Weihnachtsmarkt auf dem Herzebrocker Kirchplatz freuen sich: (vorn v. l.) Maxim, Efekaan, Ben, Ida, Julie und Michelle aus der Kindertageseinrichtung St. Christina sowie Claudia Eink-Broermann, Raimund Cordes, Gudrun Mensing, Kita-Leiterin Claudia Beermann, Karl Schulte Beckhausen, Michael Amsbeck und Achim Lübbering.

Im nächsten Jahr, so Gudrun Mensing aus dem Organisationsteam, soll das 40-jährige Bestehen gefeiert werden. „Dazu lassen wir uns etwas Besonderes einfallen“, sagte sie. Organisatoren und Sponsoren verteilten am gestrigen Mittwoch 400 Freikarten für eine Karussellfahrt an die Mädchen und Jungen aller Herzebrock Kindergärten. Jeweils 100 Stück gingen an die DRK-Kindertageseinrichtungen Raabestraße und Postweg sowie an die Kindertagesstätte St. Michael Pixel und St. Christina Herzebrock. Ursula Beermann, Leiterin des Kindergartens St. Christina, und sechs Kinder aus drei Gruppen der Einrichtung nahmen die Karten persönlich entgegen. Gespendet wurden sie von der Firma Rippert, der Sozietät Dreismann und Kollegen, dem Schuhhaus Cordes und von Apotheker Karl Schulte Beckhausen. Neue und bekannte Standbetreiber bauen ab heute 33 Hütten und Stände auf.

Historisches Karussell ist dabei

Auch das historische Kinderkarussell ist wieder dabei. Erstmals sind zwei Aktionsbühnen zu finden. Für Musik sorgen das Vokalensemble Herzebrock, der Männergesangverein Concordia, der Posaunenchor Wiedenbrück, der Schulchor der Josefschule, die Bands der Von-Zumbusch-Gesamtschule und die Gruppe all’n Voices. Der Kindertrödelmarkt am Sonntag fällt aufgrund mangelnder Resonanz in den Vorjahren aus. Am Samstag steht um 16.30 Uhr wieder der Besuch des Nikolauses gemeinsam mit Knecht Ruprecht auf dem Programm. In einer prächtig geschmückten Kutsche werden sie auf den Kirchplatz vorfahren. Und eine Überraschung für die jungen Besucher haben sie auch dabei. Am Sonntag beginn das Markttreiben um 15 Uhr und endet um 21 Uhr.

SOCIAL BOOKMARKS