500-Euro-Spende für Walter Rolf
Bild: Schäfer
Spende für den guten Zweck: (v. l.) Pfleger Thomas Keil, Walter Rolf, Martin Haunert und Enrico Gubitz.
Bild: Schäfer

Im Mai waren 375 Starter bei der Veranstaltung – ausgerichtet durch die Laufgruppe Volldampf der TSV Victoria Clarholz – an den Start gegangen. Dabei war das Ziel von der Wilbrandschule an die Holzhofstraße verlegt worden. Das hatte seinen Grund unter anderem im 30-jährigen Bestehen des Geschäfts Zweirad Kämpchen. Hüpfburg, Stände und Zelt sorgten an dieser Stelle für das passende Ambiente beim Volkslauf. Eine Attraktion an dem Nachmittag war die Tombola, die Enrico Gubitz, der den Fachhandel seit elf Jahren führt, und sein Team organisiert hatten. 500 Euro blieben übrig, über deren Verwendung jetzt Geschäftsinhaber Gubitz und Martin Haunert von der Laufgruppe Volldampf informierten.

Walter Rolf war viele Jahre insbesondere in der Laufgruppe Volldampf ein Aktivposten, organisierte Volksläufe, nahm an Hermannsläufen teil, führte ein Ingenieurbüro für Energietechnik. Bis ein Schlaganfall im Juli 2011 dem Clarholzer schwer zusetzte. Wochen im Koma, Lähmung, wiederholte Krankenhausaufenthalte und Rehabiltation bestimmen seit vielen Monaten das Leben des 49-Jährigen. In der Klinik des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe Gütersloh wurden Freunde und Verwandte auf Hildegard Drummer aufmerksam, die seit einigen Monaten nach der Grinberg-Methode mit Walter Rolf arbeitet und beachtliche Erfolge erzielt. Finanzielle Unterstützung für diese Therapie erfuhr Walter Rolf – vielen bekannt unter seinem Rufnamen Zabel – bereits durch die Laufgruppe. Aufgrund sichtbarer Fortschritte und natürlich der Verbundenheit zur Victoria hat sich jetzt auch Enrico Gubitz entschlossen, den Tombola-Erlös für die weitere Behandlung nach Grinberg einzusetzen.

SOCIAL BOOKMARKS