Burkhardt Rohmann regiert in Heerde
Bild: Schaefer
Strahlender König der Schützen Heerde: Burkhardt Rohmann auf den Schultern von Rudolf Nordemann (links) und Gernot Füchtenhans.
Bild: Schaefer

Jubel und Böllerschüsse künden am Abend vom Machtwechsel in Heerde. Regierungserfahrung hat der Clarholzer, der beruflich als Projektleiter in Bielefeld engagiert ist, einige. Zwar nicht als König, aber als Minister war er bereits dabei und kennt den Schützenverein auch von dieser Seite. Zum Gefolge gehören für die Saison 2011/2012 Christine Rohmann und Werner Rassenhövel, Andrea und Rudolf Nordemann, Kathrin Cienskoswki und Gernot Füchtenhans sowie Waltraud und Manfred Pollmeyer. Zu den ersten Gratulanten gehörte Ehefrau Christine Rohmann, später folgten Glückwünsche der beiden Söhne.

Zäher Vogel

„Da bewegt sich was, das gefällt mir“, so Lars Rugge als stellvertretender Brudermeister und Kommentator unter dem Vogelfang. Der Vogel wackelte bereits kurz nachdem Heinrich Bünte (Apfel), Regina Witte (Krone) und Willi Hartmann (Zepter) die Insignien herunter geholt hatten. Doch es sollte noch dauern, bis Burkhardt Rohmann den Kampf mit dem zähen Holztier für sich entschied.

Konrad Vielstädte Jungschützen-König

Anders bei den Jungschützen, die vorab zielten: Nur 64 Schüsse brauchten die jungen Grünröcke, um einen neuen Prinzen zu ermitteln und schlossen damit an die Rekordzeit aus 2010 an. Als Nachfolger von Thorsten Haverkamp präsentierte sich der 22-jährige Konrad Vielstädte, der eine Ausbildung zum Heilerziehungspfleger absolviert. Als Prinzgemahlin ist Mareike Wiemer, 22 Jahre alt und angehende Physiotherapeutin, mit von der Partie. Zum Gefolge gehören Daniel Werner und Nina Schön sowie Sebastian Rolf und Sandra Rolf. Nachdem die Schützen am Samstag des Öfteren einen kräftigen Regenguss aushalten mussten, fand die Inthronisierung der Jungschützen im Festzelt statt. „La-Ola“-Wellen und ausgiebige Jubelrufe begleiteten das Prozedere, das vom Vorsitzenden Mario Westermann moderiert wurde. Er stellte auch die Insignienschützen vor, zu denen er selbst (Apfel), Felix Mallon (Krone) und Marvin Künnemeyer (Zepter) gehörten. Als Jubelprinz begrüßte Westermann Guido Herzog, der vor 25 Jahren mit Agnes Lütkereinke regierte.

SOCIAL BOOKMARKS