Der Brudermeister gibt den Startschuss
Der Clarholzer Maibaum mit 32 Wappen

„Zieht die Uniform an, hisst die Fahnen, schmückt die Straßen“, so Wellerdieks Appell mit Blick auf die Festtage am 28. und 29. April. „Unser Dorf ist bereit dafür“, zeigte sich Ortvorsteher Franz-Josef Tegelkamp überzeugt. Und Bürgermeister Jürgen Lohmann, der die Schirmherrschaft übernommen hat, stellte fest, dass er bereits in ersten Gesprächen erfahren habe, dass am Bezirksjungschützentag eben nicht nur jüngere Schützen teilnehmen.

Maibaum mit neuem Stamm

 Der Brudermeister erläuterte das genaue Programm. Am Samstag, 28. April, steht das Bezirkskönigsschießen im Mittelpunkt. Um 13.30 Uhr werden die Schießwettkämpfe in Heerde beginnen und um 14 Uhr die Wettkämpfe der Fahnenschwenker in der Zweifachsporthalle an der Schulstraße. Um 15 Uhr wird das traditionelle Maibaumaufstellen mit 32 Clarholzer Vereinen auf dem Marktplatz starten, in diesem Jahr auch mit neuem Baumstamm. Weiter geht es mit den Siegerehrungen, die auf dem Festzelt auf dem Marktplatz stattfinden. Gegen 16 Uhr rechnet die Bruderschaft mit dem Eintreffen der Gastvereine. Um 18 Uhr beginnt das Bezirkskönigsschießen. Um 19.30 Uhr soll der neue Bezirkskönig proklamiert werden. Nahtlos geht es weiter: Die Maibaum-Party beginnt im Festzelt.

Parade im Klostergarten zum Abschluss

Am Sonntag, 29. April, ist das Antreten der Gastvereine für morgens vorgesehen. In der Pfarrkirche St. Laurentius beginnt um 10 Uhr eine Jugendmesse mit Diözesanjungschützenpräses Jörg Plümper und der Clarholzer Kirchenband. Ab Lindenstraße setzt sich um 12 Uhr ein imposanter Festumzug in Bewegung. Eine Parade im Klostergarten bildet den Abschluss. Um 14 Uhr starten Schützenolympiade, Bezirksschüler- und Bezirksjugendprinzenschießen auf dem Marktplatz. Eine Stunde später folgt das Bezirksjungschützenkönigsschießen. Gegen 17 Uhr sollen Proklamation und Siegerehrungen stattfinden.

 An beiden Tagen ist für ein umfassendes Rahmenprogramnm gesorgt. Kinderkarussell, Hüpfburg und Aktionen der Straßenverkehrswacht im Kreis Gütersloh gehören dazu.

SOCIAL BOOKMARKS