Dreifachsporthalle wird ab 2012 saniert
Bild: Reinhardt
Die Herzebrocker Dreifachsporthalle aus dem Jahr 1977 ist in die Jahre gekommen. Ab 2012 soll unter anderem die Außenfassade saniert werden.
Bild: Reinhardt

 „Mit diesem Vorschlag wollen wir in die Haushaltsplanberatungen gehen und die Maßnahmen im nächsten Jahr umsetzen, wenn der Rat sich dafür ausspricht“, sagte Wette. Anlass für die Mitteilung der Gemeindeverwaltung war ein Antrag auf Renovierung der Turnhalle vom CDU-Ortsverband Herzebrock gewesen. „Das äußere Erscheinungsbild ist sanierungsbedürftig“, schrieb der Ortsverbandsvorsitzende Bernhard Nickel und belegte den Antrag mit Fotos, die zahlreiche Graffiti-Schmierereien an den Wänden der Halle zeigen.

„Entsprechende Haushaltsmittel stehen im Jahr 2011 nicht mehr zur Verfügung“, heißt es zu dem Thema in der Mitteilung der Verwaltung. 2012 könnten außer den Maßnahmen an der Fassade auch Sanierungen im Innenbereich in Angriff genommen werden. Geplant ist die Renovierung der vom Schulhof sichtbaren Außenwände mit Graffiti-Entfernung, Anstrich der Holzelemente und Metalltüren sowie die Reparatur der Dachverkleidung und der Regenfallrohre. Außerdem sollen im Eingangsbereich die Türen und Fensterelemente erneuert und die Hallenbeleuchtung soll von Quecksilberdampflampen auf Halogen umgestellt werden. Zusätzlich sollen Flure, Umkleiden und Duschräume gestrichen werden. Die Kosten dafür belaufen sich auf 95.000 Euro.

Bei der Dreifachsporthalle handelt es sich um einen Stahlbeton-Skelettbau aus dem Jahr 1977. Mit der Erneuerung des Hallenbodens und Prallschutzes im Jahr 2003 und der Heizungserneuerung 2004 gab es bislang nur wenige größere Sanierungsmaßnahmen. Für 2012 bis 2015 sind Instandsetzungen im Wert von 159.000 Euro vorgesehen.

SOCIAL BOOKMARKS