Ehrentitel für Mersmann und Pavenstädt
Die von Adelheid Eimer kalligraphisch gestalteten Urkunden weisen Dieter Mersmann (links) und Gottfried Pavenstädt (rechts) als Altbürgermeister aus. Gemeindeoberhaupt Jürgen Lohmann trug zur Übergabe im Sitzungszimmer des Rathauses die offizielle Amtskette.

Beide haben bereits das Bundesverdienstkreuz wie auch den Ehrenring der Gemeinde erhalten. Jetzt folgte der Titel des Altbürgermeisters. „Er ist nicht Bestandteil der Satzung. Aber die Gemeindeordnung regelt, dass die Ehrenbezeichnung verliehen werden kann“, sagte Gemeindeoberhaupt Jürgen Lohmann. Er informierte, dass die Ehrung auf einem einmütigen Beschluss des Gemeinderats vom 19. März fuße. Und so fand jetzt die Verleihung in kleinem Kreis statt, den die stellvertretenden Bürgermeister Jutta Jostkleigrewe-Vielstädte, Anna Schnitker sowie Erich Bäcker und der Clarholzer Ortsvorsteher Franz-Josef Tegelkamp bildeten.

Namenserweiterung ein Meilenstein

„Ich freue mich schon darauf, Sie bei nächster Gelegenheit mit dem Titel begrüßen zu dürfen“, so Lohmann mit Blick auf die beiden Geehrten. Gottfried Pavenstädt (75 Jahre), dessen Vater und Großvater bereits als Bürgermeister aktiv waren, wollte eigentlich nicht in die Politik. Inzwischen gehört er der CDU seit 50 Jahren an. Ein Höhepunkt in seiner kommunalpolitischen Laufbahn sei die amtliche Namenserweiterung auf Herzebrock-Clarholz durch den damaligen Staatssekretär Herbert Schnoor gewesen. Und auch die damaligen politischen Mehrheiten entlockten ihm angesichts aktueller Werte ein Lächeln: „Vor Jahrzehnten hatte die CDU eine Mehrheit von 75 Prozent, in meinen Wahlbezirk habe ich mehr als 90 Prozent der Stimmen geholt“.  Dieter Mersmann (72 Jahre) betonte bei der Urkundenübergabe, dass die Auszeichnung nicht selbstverständlich sei. „Aber es freut mich“, dankte er besonders seiner Familie, die ihm den Rücken für das Ehrenamt freigehalten habe. Im Rückblick befand der Christdemokrat – seit 1969 Parteimitglied – zur kommunalen Neugliederung im Jahr 1970, dass die politische Gemeinde gut zusammengefunden habe. „Dazu hat auch Bürgermeister Lohmann seinen Beitrag geleitet“, stellte er fest.

Kommunalpolitische Stationen

 Nachfolgend die kommunalpolitischen Stationen der Altbürgermeister: Gottfried Pavenstädt gehörte dem Gemeinderat von 1970 bis 2009 an. Als Clarholzer Ortsvorsteher war er 22 Jahre ab 1970 aktiv, als Bürgermeister von 1992 bis 1999. Stellvertretender Bürgermeister war Pavenstädt von 1970 bis 1989 und von 1999 bis 2009. Dem Kreistag gehört er seit 1989 an. Dieter Mersmann war von 1970 bis 1975 und von 1984 bis 2004 Mitglied im Rat. Als Bürgermeister wirkte er von 1984 bis 1992, als Herzebrocker Ortsvorsteher von 1994 bis 2004. Stellvertretender Bürgermeister war er von 1994 bis 1999. Von 1999 bis 2009 zeigte Dieter Mersmann sich als stellvertretender Landrat engagiert. Im Kreistag arbeitete er 34 Jahre ab 1975.

SOCIAL BOOKMARKS