Ein Ehrenamtskoordinator für Flüchtlinge
Bild: Reinhardt
Arbeiten im Rathaus Hand in Hand: (v. l.) Bürgermeister Marco Diethelm, der neue Ehrenamtskoordinator für Flüchtlinge, Friedhelm Vielstädte, und Fachbereichsleiter Wilhelm Towara.
Bild: Reinhardt

 „Eigentlich hatte ich schon mit dem Berufsleben abgeschlossen“, erzählt Friedhelm Vielstädte, der zuletzt 23 Jahre in einem Konzern als Vertriebsleiter tätig war. Im Gespräch mit Bürgermeister Marco Diethelm, habe er dann davon erfahren, dass die Kommune die Stelle eines Ehrenamtskoordinators für Flüchtlinge ausschreiben wolle und habe sich darauf beworben. „Ich habe nach einer interessanten Aufgabe gesucht und hatte selbst bereits eine syrische Familie betreut“, berichtet Vielstädte.

Eine Reihe ehrenamtlicher Helfer engagieren sich in der Gemeinde schon für Flüchtlinge, so wie Friedhelm Vielstädte es getan hat. Fachbereichsleiter Wilhelm Towara schätzt ihre Zahl auf etwa zehn. „Aber jeder arbeitet für sich“, so Towara. Das soll sich jetzt ändern. Mit Friedhelm Vielstädte sollen diese Helfer im Rathaus einen Ansprechpartner finden, der sich mit ihnen zusammensetzt und sie berät. „Erst heute hat sich eine Frau bei uns gemeldet, die sich gern einbringen wollte. Wir konnten sie direkt an Friedhelm Vielstädte verweisen“, so Wilhelm Towara.

Auch Bürgermeister Marco Diethelm begrüßt das Engagement seines neuen Mitarbeiters. „Friedhelm Vielstädte kennt unsere Gemeinde. Er verfügt über gute Kontakte“, so das Gemeindeoberhaupt. Diethelm spielt damit auf Vielstädtes Funktion als Vorsitzender des Herzebrocker Sportvereins an.

Aktuell leben in Herzebrock-Clarholz in 29 Objekten rund 300 Flüchtlinge, die betreut werden müssen. Friedhelm Vielstädte soll für sie neue ehrenamtliche Hilfsangebote zur Integrationsunterstützung wie Sprachkurse aufbauen und vermitteln.

In den kommenden Wochen will Friedhelm Vielstädte im Rathaus erst einmal Fuß fassen. „Wir werden dann sehen wie die Resonanz ist. Wenn man dadurch Hemmschwellen abbauen kann, ist auch eine Sprechstunde denkbar“, sagte Marco Diethelm. Zunächst ist die halbe Stelle des Ehrenamtskoordinators auf zwei Jahre befristet. Danach werde man weitersehen.

Friedhelm Vielstädte ist im Rathaus per E-Mail (friedhelm.vielstaedte@gt-net.de) oder telefonisch über die Zentrale Tel. 05245/4440 erreichbar.

SOCIAL BOOKMARKS