Einlass für Happy-Night ab 21.45 Uhr
Archivbild: Baum
Die Happy-Night-Geburtstagstorte darf bei der besonderen Weihnachtsfeier in der Kreuzkirche nicht fehlen.
Archivbild: Baum

 Jesus von Nazareth, dessen Geburt Christen in aller Welt alljährlich am 24. Dezember feiern, sei die Brücke von Gott zu den Menschen und von ihnen zu Gott. Die Weihnachtsbotschaft lade ein, selbst Brücken zu bauen. Die Brückenpfeiler Glaube, Liebe, Gebet, Begegnung, Gemeinschaft, Versöhnung würden anschaulich und erlebbar. Weihnachten sei ein Trotzdem-Fest: trotz Eurokrise, Kriege und Hunger könnten Menschen fröhlich feiern, weil die Ankunft des Gottessohnes gefeiert werde, der von sich sage: „Siehe ich mache alles neu“.

Das 20-köpfige Happy-Night-Team, in dem die Jüngste 13 Jahre aalt ist und der Älteste 60, bleibt sich und seinem Konzept treu. Wenn von Brücken die Rede ist, sollen auch Brücken vorkommen. Die Happy-Night-Band steht für moderne Gospelmusik und traditionelle Weihnachtslieder.

Anspiel, Texte, Aktionen, eine Geschichte und die Geburtstagstorte, das Friedenslicht aus Bethlehem und der besinnliche Abschluss sind weitere Programmteile in dem zweistündigen Mix aus Weihnachtsgottesdienst und Geburtstagsfeier in der wie alle Jahre umgebauten Kreuzkirche. Das Happy-Night-Team freut sich auf viele Gäste – Jung und Alt. Einlass ist ab 21.45 Uhr.

SOCIAL BOOKMARKS